Millionen am Leipziger Hauptbahnhof - Gäste-Umsätze-Investitionen!

Das am stärksten frequentierte Gebäude Sachsens hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr 25 Mio. Besucher

(lifePR) ( Hamburg, )
Nach einem Rückgang in 2018 auf 24,2 Millionen Besucher haben die Promenaden Hauptbahnhof Leipzig 2019 wieder 25 Millionen Besucher innerhalb eines Jahres angezogen. Das Wachstum erklärt sich ECE Center Manager Thomas Oehme wie folgt: „Der Effekt hat mehrere Ursachen. In den letzten Jahren hatten wir einige Frequenzverluste durch die Baustellen an der Ostseite des Bahnhofsgeländes verzeichnen müssen, da zeitweise Parkplätze für PKW und Busse weggefallen sind. Nach Eröffnung des Fernbusterminals und den zusätzlichen Parkplätzen sind wir wieder im Plus. Auch die zahlreichen Umbaumaßnahmen und Neuansiedlungen innerhalb der Promenden locken mehr Besucher ins Haus.“ Seit 2018 werden die Promenaden für über 30 Mio. Euro umgebaut und aufgewertet. Nicht nur in den Shops und Restaurants sondern auch in der Ladenstraße hat sich einiges erneuert. So entstanden zum Beispiel neue Sitzbereiche mit Tischen im Erdgeschoss und zwei Lounges im Untergeschoss, sowie neue Designapplikationen an Wänden, Decken, Stützen und Durchgängen der Promenaden, die eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität erschaffen sollen. Bei der Beleuchtung ist auf eine komplett neue LED Technik umgestellt wurden, die in Intensität und Lichtfarbe sich an das Außenlicht besser anpasst. Im Bereich Service ist die neue Kundeninformation der Promenaden und auch der Deutschen Bahn bereits installiert wurden und sei deutlich besser für den Kunden erkennbar. Eine komplett neu entwickelte Wegeleitung soll jetzt viel besser häufig gesuchte Orte, wie z.B. die WC Anlagen, Zugänge zur S-Bahn und zu weiteren bahnspezifischen Serviceeinrichtungen aufzeigen.

Gleichlautend mit den Besucherzahlen steigen die Zahlen im Zugverkehr. Wir haben an allen Eingängen und an allen Gleisen Zähleinrichtungen installiert. Wir wissen daher taggenau wo und wie viele Menschen das Gebäude betreten. Von den Gleisen kommen seit letztem Jahr auch mehr Fahrgäste, vor allem im Nah- und Regionalverkehr. Die Promenaden registrieren hier ein Plus von über 6%.

Oehme ist sich sicher: „Mit der Eröffnung der beiden H-Hotels auf der Ostseite des Bahnhofs in einigen Wochen, werden sich die Besuchskontakte weiter positiv entwickeln und auch dieses Jahr wachsen. Der Umsatz sei im Vorjahr auch mit fast 4% zum Vorjahr gestiegen und damit deutlich positiver als der allgemeine Deutschlandtrend. Der Bahnhof nehme eine wichtige Verbindungsfunktion zwischen den umliegenden Stadtquartieren ein. Wie auf der Ostseite wird nun in den kommenden Jahren auf der Westseite gebaut. Dort noch größer auf einem über 10 ha. großem Areal entstehen Hotels, Büros, Wohnungen und eine Schule, die Bewohner und Besucher gleichermaßen in das Quartier locken. Auch das Hotel Astoria wird, wenn fertig gestellt, mehr Gäste an die nördliche Flanke des Promenadenrings bringen. Das Bahnhofsumfeld verändert sich seit 2016 so rasant wie zu Zeiten des großen Umbaus 1995 bis 1997 nicht mehr. „Der schönste Bahnhof Europas braucht auch das schönste Bahnhofsumfeld!“, sagt Oehme selbstbewusst und ist sich sicher, dass die PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig auch in Zukunft das am stärksten frequentierte Gebäude im Freistaat Sachsen bleiben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.