Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675488

VAU-MAX.de TuningShow 2017 auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Henrichshütte statt

Essen, (lifePR) - Es war bereits die 3. Auflage des markenoffenen Tuning-Events, zu dem dieses Mal 720 Fahrzeuge und rund 4.200 Besucher kamen, um gemeinsam den Saisonausklang zu feiern. Obwohl der Himmel am frühen Morgen nicht gerade vertrauenserweckend aussah, bildete sich schon lange vor dem offiziellen Eventbeginn eine lange Autoschlange vor dem Einfahrtstor, das um 10 Uhr geöffnet wurde. Wie schon im letzten Jahr waren viele der Tuning-Fans als VIP-Gäste angereist, die sich bereits im Vorfeld mit ihren Fahrzeugen beworben hatten, um möglichst einen der reservierten VIP-Standplätze zu ergattern.

Petrus meinte es gut mit der Tuning-Fangemeinde

Unter dem bunten Mix aus getunten Fahrzeugen in zahlreichen Style-Varianten, die sich diszipliniert auf dem Areal vor der fantastischen Kulisse des LWL-Industriemuseums Henrichshütte aufreihten, waren wieder zahlreiche Automobilmarken vertreten, darunter VW, Audi, Opel, Seat, Skoda, Mercedes, BMW, Opel, Nissan, Kia, Ford und einige andere mehr. Da sich das Wetter mit Sonnenschein und steigenden Temperaturen zum Guten wendete, dauerte es auch nicht lange, bis auch zahlreiche Besucher eintrafen und innerhalb kurzer Zeit das Gelände komplett füllten.

Der Car-Limbo – erneut die Riesengaudi für Teilnehmer und Publikum

Neben dem spätsommerlichen Wetter sorgte auch in diesem Jahr DJ Tobyaz den ganzen Tag über mit seinem ausgewählten Musikprogramm aus Electro, Techno und Deep House für gute Stimmung auf dem Platz. Zudem unterstützte er tatkräftig Joel Weyers an der Tribüne, der zum ersten Mal die Show moderierte und beide führten mit witzigen Sprüchen salopp durchs Tagesprogramm. Zum Vergnügen des Publikums, insbesondere beim Car-Limbo-Contest, der sich seit der ersten VAU-MAX.de TuningShow schnell zum beliebtesten Programmpunkt entwickelt hat.

Hierbei geht es darum, unter einer gepolsterten Stange durchzufahren, ohne diese zu berühren. Um in der jeweiligen von drei Fahrzeugkategorien den besten Tiefstwert an der Messstange zu erreichen, zeigten die Teilnehmer wieder viel Einfallsreichtum und hoch motivierten Körpereinsatz, wenn es um effektives Stapeln der Insassen ging und so der letzte Zentimeter Tiefgang herausgekitzelt wurde. Da stiegen nach der Messung mehrfach über zehn Leute aus einem Auto, die Rekordmarke setzten 16 Mann, die sich in ein Ford-SUV gequetscht hatten. Da waren die Teilnehmer mit eingebautem Luftfahrwerk klar im Vorteil, die ihr Auto einfach per Knopfdruck auf maximalen Tiefgang herabsetzten. Neben dem Car-Limbo liefen auch spannende Wettbewerbe wie der „Best of Sturz“, die „Breiteste Felge“, der „Schmalste Reifen“ sowie zwei neue, die „Lauteste Abgasanlage“ und die Audio-Anlage mit dem höchsten Schallpegel bei der „dB-Messung“ - alles Disziplinen, bei denen es wieder mehrere Pokale zu gewinnen gab.

Leckere Spezialitäten sorgten für Wohlbehagen und gute Laune

Für das leibliche Wohl der Besucher war mit einem abwechslungsreichen Angebot an kulinarischen Spezialitäten auf der Gastromeile gesorgt. Von deftig über scharf bis süß, ob Pizza, Hamburger, Bratwurst, Pommes oder selbstgemachtes Eis, hier wurde für jedermanns Gaumengelüste etwas geboten. Zur Freude der Besucher waren auch viele beliebte Stammgastronomen wieder vor Ort, nach denen sogar im Vorfeld schon gefragt worden war, darunter der für seine sensationellen Hamburger bekannte Silvernugget mit seinem Airstream-Trailer. Bei ungetrübtem Sonnenschein stieg mit den Temperaturen auch rasant der Bedarf nach kühlen Getränken. Hier entwickelte sich der neue, am eigenen Stand angebotene Energy-Drink VAU-MAX Super Plus zum absoluten Renner, von dem Hunderte von Dosen über den Tresen gingen.

Charmante Pokalübergabe durch Miss Westdeutschland Ekaterina Fabricius

Zur Pokalverleihung, dem krönenden Abschluss der Tuning-Show, wurde es auf der Tribüne und rund um den roten Teppich noch einmal rappelvoll. In diesem Jahr überreichte die amtierende Miss Westdeutschland, die 22-jährige Ekaterina Fabricius, den anwesenden Klassenbesten die handgefertigten Glaspokale, gefolgt von einem Gruppenfoto zur Erinnerung.

Nach der überaus erfolgreichen 3. Auflage des Tuning-Events und den zahlreichen positiven Reaktionen von Teilnehmern, Ausstellern und Besuchern vor Ort sowie auf den Social Media-Kanälen steht für das Veranstalter-Team schon jetzt fest: In 2018 findet die 4. VAU-MAX.de TuningShow statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020": Bundesregierung veröffentlicht Förderrichtlinien für alternative Antriebe

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Bundesregierung unterstützt im Rahmen ihres Sofortprogramms "Saubere Luft 2017-2020" belastete Städte und Kommunen durch neue Förderrichtlinien...

BMW Group kündigt Bau eines neuen Erprobungsgeländes in der Tschechischen Republik an

, Mobile & Verkehr, BMW AG

. - Erster Entwicklungsstandort des Unternehmens in Osteuropa - Erprobung zukunftsweisender Technologien wie Elektrifizierung, Digitalisierung...

Huf übernimmt MHG Thailand

, Mobile & Verkehr, Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG

Die Huf Group (Velbert, Deutschland) und die MH Group (Sydney, Australia) haben vereinbart, dass die Huf International (Velbert, Deutschland)...

Disclaimer