Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131130

Dyckerhoff Zwischenbericht Januar bis September 2009

Konzernumsatz verminderte sich um 32 % - Prognose für Gesamtjahr 2009 bestätigt

(lifePR) (Wiesbaden, ) In den ersten neun Monaten 2009 ging der Konzernumsatz um 32 % auf rund 1,1 Mrd. EUR zurück. Infolge der globalen Wirtschaftskrise verringerte sich der Absatz in allen Regionen;Russland und die Ukraine waren besonders stark betroffen. Dementsprechend verminderte sich der Umsatz in allen Geschäftsbereichen.

Das Konzern-EBITDA verminderte sich um 48 % auf 241 Mio. EUR. Darin enthaltene positive Einmaleffekte betrugen insgesamt 24 Mio. EUR.

Die Abschreibungen verringerten sich um 14 Mio. EUR und das Zins- und sonstige Finanzergebnis sank um 7 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern ging insgesamt um 218 Mio. EUR auf 128 Mio. EUR zurück. Entsprechend verringerte sich der Neunmonatsüberschuss auf 96 Mio. EUR.

"Zwar scheint der Tiefpunkt der wirtschaftlichen Rezession überschritten zu sein, jedoch ist noch keine Erholung der Bauwirtschaften in den für Dyckerhoff relevanten Märkten spürbar.

Wir erwarten für das Geschäftsjahr 2009 weiterhin einen Rückgang des Konzernumsatzes auf bis zu 1,4 Mrd. EUR", sagt Wolfgang Bauer, Vorstandsvorsitzender der Dyckerhoff AG. "Die EBITDA-Marge wird leicht über 20 % liegen und die Umsatzrendite leicht über 7 %", so Wolfgang Bauer weiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gesunde Mitarbeiter – Starkes Unternehmen“ mit Unterstützung der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 26.01.2017 fand in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen eine Informationsveransta­ltung für kleinere und mittlere Unternehmen...

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Disclaimer