lifePR
Pressemitteilung BoxID: 523171 (DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)
  • DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
  • Theodor-Heuss-Allee 17
  • 53773 Hennef
  • https://www.dwa.de
  • Ansprechpartner
  • Frank Bringewski
  • +49 (2242) 872-190

Ölbeseitigung auf Verkehrsflächen

Aufruf zur Stellungnahme / Entwurf Merkblatt DWA-M 715

(lifePR) (Hennef, ) Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat das Merkblatt DWA-M 715 „Ölbeseitigung auf Verkehrsflächen“ aktualisiert und als Entwurf für das öffentliche Beteiligungsverfahren vorgelegt. Das Merkblatt enthält Empfehlungen zur Abwehr von Gefährdungen durch Ölunfälle sowie zur Reinigung ölverschmutzter Verkehrsflächen und zeigt, wie Böden, Grundwasser und Oberflächengewässer vor den Folgen von Ölverunreinigungen zu bewahren sind. Durch Unfälle im Straßenverkehr können wassergefährdende Stoffe freigesetzt werden, die Menschen und Umwelt schädigen. Als Betriebsstoffe und Transportgut sind hier vor allem Mineralöle und Mineralölprodukte von Bedeutung.

DWA-M 715 enthält Hinweise, wie die Verkehrssicherheit nach einem Ölunfall wieder hergestellt werden kann. Außerdem geht es auf Maßnahmen zur Beseitigung von Ölverunreinigungen unter Berücksichtigung der Besonderheiten beim Einsatz von Ölbindemitteln und der maschinellen Nassreinigung ein. Die Vorgehensweise und die Abläufe der Reinigungsverfahren sowie Aussagen zur Handhabung werden beispielhaft an Schadenereignissen dargestellt.

Das Merkblatt beschreibt rechtliche Grundlagen und Zuständigkeiten. Es richtet sich an Einsatzkräfte von Feuerwehren und Katastrophenschutz, Autobahnmeistereien, Straßenbetriebsdienste, Straßenreinigungsfirmen und Fachleute der Wasserwirtschaft.

Frist zur Stellungnahme: Hinweise und Anregungen zu dieser Thematik nimmt die DWA-Bundesgeschäftsstelle entgegen. Das Merkblatt DWA-M 715 wird bis zum 28. Februar 2015 öffentlich zur Diskussion gestellt.

Stellungnahmen bitte schriftlich, möglichst in digitaler Form, an:

DWA-Bundesgeschäftsstelle
Dipl.-Ing. Iris Grabowski
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
Tel: 02242/872 102, E-Mail: grabowski@dwa.de

Eine digitale Vorlage für Stellungnahmen befindet sich unter http://de.dwa.de/themen.html. Während des öffentlichen Beteiligungsverfahrens steht der Entwurf Leseexemplar unter DWAdirekt http://de.dwa.de/dwadirekt im DWA-Entwurfsportal kostenfrei zur Verfügung. Im DWA-Shop kann er erworben werden.

Herausgeber und Vertrieb:
DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
Tel. 02242/872-333, Fax: 02242/872-100

E-Mail: info@dwa.de, DWA-Shop: www.dwa.de/shop

November 2014, 21 Seiten, ISBN 978-3-944328-98-0, Ladenpreis: 30,50 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 24,40 Euro

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation arbeitet sie fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz.

In Europa ist die DWA die mitgliederstärkste Vereinigung auf diesem Gebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rund 14 000 Mitglieder repräsentieren die Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen.