Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 660901

Futtersituation vielerorts schwierig

Lippstadt, (lifePR) - In vielen Regionen Deutschlands wird in diesem Jahr die Grundfutterversorgung schwierig werden, darauf macht die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) aufmerksam. Denn aufgrund der vielerorts langanhaltenden Trockenheit werden die Erträge der Futterfrüchte niedrig ausfallen.

Diese Lücke kann der Landwirt ohne weitere Marktfruchtfläche schließen, indem er jetzt nach der Getreideernte Feldfutter als Sommer- oder Winterzwischenfrucht nutzt. So kann eine Winterzwischenfrucht vor Mais  zusätzliche 4-7 t TM/ha Futter liefern und die Futter-/Substratgrundlage erweitern.

Die DSV bietet zahlreiche Lösungen an. Sie reichen von greeningkonformen Mischungen wie COUNTRY Feldgras 2054 oder die Zwischenfruchtmischung TerraLife® FutterGreen über Spezialmischungen mit angepassten Einjährigen Weidelgräsern wie das Lippstädter Futtertrio, bis hin zu GPS-Mischungen.

Mehr Infos und Berater vor Ort finden Interessierte im Netz unter www.dsv-saaten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start Healthy Living Awards

, Essen & Trinken, DoldeMedien Verlag GmbH

Jetzt bewerben für die „Healthy Living Awards“ 2018: Die beiden Magazine „eat healthy“ und „RUNNING“ aus dem Hause DoldeMedien Verlag küren in...

Vier Mal Gold in vier Jahren bei den AIBA

, Essen & Trinken, Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan

Das Weihenstephaner Kristallweißbier gewinnt zum vierten Mal infolge die Goldmedaille bei den Australian International Beer Awards (AIBA) in...

Jagdzeit ist Grillzeit in Bayern: Die Saison für frisches Wildbret vom Reh hat begonnen

, Essen & Trinken, Landesjagdverband Bayern e.V.

Feinschmecker aufgepasst: Frisches Wildbret aus der Region – Rehfleisch und Wildbret vom Schwarzwild lässt sich hervorragend grillen Wildbret...

Disclaimer