Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660901

Futtersituation vielerorts schwierig

Lippstadt, (lifePR) - In vielen Regionen Deutschlands wird in diesem Jahr die Grundfutterversorgung schwierig werden, darauf macht die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) aufmerksam. Denn aufgrund der vielerorts langanhaltenden Trockenheit werden die Erträge der Futterfrüchte niedrig ausfallen.

Diese Lücke kann der Landwirt ohne weitere Marktfruchtfläche schließen, indem er jetzt nach der Getreideernte Feldfutter als Sommer- oder Winterzwischenfrucht nutzt. So kann eine Winterzwischenfrucht vor Mais  zusätzliche 4-7 t TM/ha Futter liefern und die Futter-/Substratgrundlage erweitern.

Die DSV bietet zahlreiche Lösungen an. Sie reichen von greeningkonformen Mischungen wie COUNTRY Feldgras 2054 oder die Zwischenfruchtmischung TerraLife® FutterGreen über Spezialmischungen mit angepassten Einjährigen Weidelgräsern wie das Lippstädter Futtertrio, bis hin zu GPS-Mischungen.

Mehr Infos und Berater vor Ort finden Interessierte im Netz unter www.dsv-saaten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sekt, Crémant oder sogar Champagner?

, Essen & Trinken, Henkell & Co.-Gruppe

ur großen Party am Jahresende gehört das Perlen in den Gläsern einfach dazu, wenn ein Regen bunter Sterne den Silvesterhimmel erhellt und wir...

Henkell & Co.

, Essen & Trinken, Henkell & Co.-Gruppe

Top aufgestellt für das absatzstarke vierte Quartal: Die Henkell & Co.-­Gruppe pusht mit starken Marken und attraktiven Neuprodukten das Jahresendgeschäft....

Hier wird noch selbst gekocht

, Essen & Trinken, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alten- und Pflegeheim „Haus Margarete“ im Lauterbacher Stadtteil Blitzenrod liegt idyllisch zwischen anderen Wohnhäusern im Grünen. Von der...

Disclaimer