Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660901

Futtersituation vielerorts schwierig

Lippstadt, (lifePR) - In vielen Regionen Deutschlands wird in diesem Jahr die Grundfutterversorgung schwierig werden, darauf macht die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) aufmerksam. Denn aufgrund der vielerorts langanhaltenden Trockenheit werden die Erträge der Futterfrüchte niedrig ausfallen.

Diese Lücke kann der Landwirt ohne weitere Marktfruchtfläche schließen, indem er jetzt nach der Getreideernte Feldfutter als Sommer- oder Winterzwischenfrucht nutzt. So kann eine Winterzwischenfrucht vor Mais  zusätzliche 4-7 t TM/ha Futter liefern und die Futter-/Substratgrundlage erweitern.

Die DSV bietet zahlreiche Lösungen an. Sie reichen von greeningkonformen Mischungen wie COUNTRY Feldgras 2054 oder die Zwischenfruchtmischung TerraLife® FutterGreen über Spezialmischungen mit angepassten Einjährigen Weidelgräsern wie das Lippstädter Futtertrio, bis hin zu GPS-Mischungen.

Mehr Infos und Berater vor Ort finden Interessierte im Netz unter www.dsv-saaten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weinhelden.de: Lachs & Wein – Eine sehr delikate Paarung!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Welcher Wein zu Lachs passt, ist nicht einfach mit weiß, rosé oder rot zu beantworten. Denn je nach Zubereitungsart und den verwendeten Zutaten...

Kann man das noch essen?

, Essen & Trinken, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Haltbarkeit von Lebensmitteln wird von Verbraucherinnen und Verbrauchern sehr unterschiedlich beurteilt. Die Initiative Zu gut für die Tonne!...

„Wirt sucht Bauer live“: Der erste bayerische GastroRegioTag startet

, Essen & Trinken, Kompetenzzentrum für Ernährung

Der Trend zu frischen Regionalprodukten in der Küche ist ungebrochen. Und gerade die kommunizierte, direkte Zusammenarbeit mit Erzeugern aus...

Disclaimer