Der Fitnessmarkt nach Bundesländern

Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2017

(lifePR) ( Hamburg, )
- Bundesweit trainieren 10 Millionen Mitglieder in einem der über 8.600 Fitness-Studios
- Hamburger (18,5 Prozent), Bremer (16,1 Prozent) und Saarländer (15,6 Prozent) sind am häufigsten Mitglied in einem Fitness-Studio
- Sachsen-Anhalt (8,5 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (7,7 Prozent) weisen das größte Mitgliederpotenzial auf

10 Millionen Deutsche sind Mitglied im Fitness-Studio
Die Zahl der Mitglieder in den deutschen Fitness-Studios stieg erstmals über die Marke von 10 Millionen. Ende 2016 erhöhte sich die Zahl der Mitglieder in Fitness-Studios um 6,6 Prozent auf 10,08 Millionen (Vorjahr: 9,46 Millionen). Das ergab die repräsentative Studie „Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2017“, gemeinsam erhoben vom DSSV – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen, Deloitte und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG.

18,5 Prozent der Hamburger sind Mitglied im Fitness- Studio, mit 7,7 Prozent weist Mecklenburg-Vorpommern das größte Wachstumspotenzial auf
Der Stadtstaat Hamburg nimmt mit einer Reaktionsquote von 18,5 Prozent die führende Position im Bundesvergleich ein. Der Stadtstaat Bremen (16,1 Prozent), das Saarland (15,6 Prozent)
und der Stadtstaat Berlin (14,5 Prozent) folgen auf den Plätzen. Das einwohnerstarke Nordrhein-Westfalen erreicht eine Reaktionsquote von 12,6 Prozent und liegt damit über dem Bundesdurchschnitt von 12,3 Prozent. Das größte Mitgliederpotenzial weisen die Bundesländer Sachsen-Anhalt (8,5 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (7,7 Prozent) auf.

Einwohnerstarke Bundesländer mit hohen Mitgliederanteilen
Bezogen auf die Mitgliederzahlen erreichen die einwohnerstärksten Bundesländer Nordrhein-Westfalen (22,3 Prozent), Bayern (15,0 Prozent) und Baden-Württemberg (14,6 Prozent) die höchsten Mitgliederanteile im Gesamtmarkt.

Höchste Anlagendichte pro Einwohner in Hamburg
Mit 16,4 Anlagen pro 100.000 Einwohner weist Hamburg bundesweit die höchste Anlagendichte auf. Das Saarland folgt mit 13,0 Anlagen, Berlin mit 11,7 und Baden-Württemberg mit 11,5 Anlagen pro 100.000 Einwohner.
Weiterführende Informationen zu den übrigen Bundesländern erhalten Sie unter www.dssv.de/eckdaten oder gerne auch auf persönliche Anfrage.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.