Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158382

Reisebüros helfen Urlaubern weiter

Flugausfälle: Reisende schätzen die persönliche Beratung

(lifePR) (Berlin, ) Die persönliche Betreuung und Beratung in den deutschen Reisebüros wird von Reisenden geschätzt: Die Mitarbeiter betreuen Kunden, die in den Urlaub fliegen wollten und nun von den Flugstreichungen betroffen sind, oder buchen für die Geschäftsreisenden alternative Reisemöglichkeiten zu ihren Terminen. Die den Flugverkehr seit Freitag lahmlegende Aschewolke führt zu zahlreichen Nachfragen und Umbuchungswünschen der Kunden. Hier zeigt sich ganz deutlich: Wer seine Pauschalreise über ein Reisebüro gebucht hat, ist eindeutig im Vorteil. "Gerade jetzt zeigt sich einmal mehr die Stärke der organisierten Reise, denn die Reiseexperten im Reisebüro finden mit ihrem fundierten Wissen und mit Kreativität immer noch Lösungen", betont DRV-Vorstand und Reisebüroinhaberin Angelika Hummel.

Ununterbrochen sind die Experten damit beschäftigt, den betroffenen Kunden doch noch ihre "schönsten Wochen des Jahres" zu ermöglichen oder Sie über die Flugausfälle zu informieren. "Die Kunden buchen vor allem - wenn möglich - auf alternative Termine oder auf andere Ziele um", so Hummel. Auch Hans Doldi, Reisebüroinhaber und DRV-Vorstandsmitglied, berichtet, dass die Kunden auf ihren Urlaub nicht verzichten wollen und das Angebot der Reiseveranstalter nutzen, um auf andere Ziele umzubuchen. Mit enormem Hochdruck organisieren auch die Geschäftreisebüros für ihre Kunden Alternativen zu den gebuchten Flügen. "Wir buchen viele Kunden auf die nächst gelegenen und geöffneten Flughäfen in Nachbarländern um und versuchen sie dann von dort per Zug oder Mietwagen ans Ziel zu bringen. Nach Großbritannien und Skandinavien haben wir auch schon Reisende mit Fähren und Linienbussen gebracht", so Otto Schweisgut, DRV-Vorstand und ebenfalls Reisebüroinhaber.

Kreativ sind die Reisebüros auch bei den Rückreisemöglichkeiten von gestrandeten Reisenden: So werden viele Urlauber und Geschäftsreisende aus Übersee als erstes nach Spanien oder Portugal - und damit zuerst einmal nach Europa - gebracht, und dann von dort mit Mietwagen oder Zug zu den deutschen Zielorten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zu Fuß durch die „Hölle“

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Zur Fuß durch die „Hölle“ geht es im himmlisch schönen Höllbachtal nahe Brennberg im Landkreis Regensburg in der Oberpfalz. Die Beschilderung...

Relais Routiers Frankreich-Reiseführer 2017

, Reisen & Urlaub, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Für erfahrene Frankreich-Reisende ist er längst eine Institution, der beliebte Kneipenführer Guide des Relais Routiers. Jetzt ist die neueste...

„Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Wie man sich bettet, so schläft man … In der Hängematte im Latino-Camp oder im Salzhotel, in uralten Kirchenmauern, Luxus-Zelt, Kloster, Höhle...

Disclaimer