Driver & Bengsch verlängert Aktienrückkaufprogramm

(lifePR) ( Itzehoe, )
Der börsennotierte Finanzdienstleistungskonzern Driver & Bengsch (Börsenkürzel D8B, WKN ADCB88, ISIN DE000ADCB888) wird sein Aktienrückkaufprogramm bis maximal zum 30. November 2009 fortführen. Das Mana-gement hatte ursprünglich geplant, lediglich bis zum 12. September 2008 Aktien zu erwerben.

"Wir haben bislang den zur Verfügung stehenden Betrag von 141.000 € noch nicht ausge-schöpft", erklärt André Driver, Vorstandsmitglied der Driver & Bengsch AG. Aus diesem Grund habe sich das Management entschlossen, den Aktienrückkauf fortzusetzen.

Der Rückerwerb der Aktien dient den von der Hauptversammlungsermächtigung gedeckten Zwecken, insbesondere um bei künftigen Unternehmenskäufen über eine Akquisitionswäh-rung zu verfügen oder um die Aktien später erneut über die Börse zu veräußern. Die tägli-chen Zusammenfassungen zum Rückkaufprogramm stehen auf der Website der Gesell-schaft, www.driverbengsch.de, im Bereich "Investor Relations/Veröffentlichungen" zur Ein-sichtnahme zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.