Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157859

Hubschrauber der DRF Luftrettung trotz Aschewolke im Einsatz

Weiterhin schnelle Hilfe aus der Luft

Filderstadt, (lifePR) - Die Hubschrauber der DRF Luftrettung sind bundesweit normal im Einsatz: Ihre Besatzungen leisten Notfalleinsätze ebenso wie dringende Patienten-transporte zwischen Kliniken.

Die Flugfähigkeit der Hubschrauber ist durch die derzeit über Deutschland schwebende Aschewolke nicht beeinträchtigt, da sich die Maschinen in nur geringer Flughöhe (ca. 300 Meter über Grund) bewegen.

DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG

Allein in Deutschland setzt die DRF Luftrettung an 28 Stationen Hubschrauber für die Notfallrettung und für Patiententransporte zwischen Kliniken ein. In Österreich kommen weitere zwei Stationen hinzu. Über die regionale Luftrettung hinaus führt die DRF Luftrettung weltweite Patienten-transporte mit eigenen Ambulanzflugzeugen durch. Im Jahr 2009 leistete die DRF Luftrettung insgesamt 40.375 Einsätze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diese Verkehrsverstöße werden seit heute teurer

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Der Bundesrat machte in der letzten Sitzung vor der Bundestagswahl den Weg für eine Reihe von Neuregelungen im Zusammenhang mit Verkehrsverstößen...

Sicher durch die dunkle Jahreszeit: Mit den Licht-Innovationen von Opel

, Mobile & Verkehr, Adam Opel GmbH

Mit 32 LED-Elementen: Das neue IntelliLux LED® Matrix-Licht im Opel Insignia Auto des Jahres 2016: Aktueller Astra erstes Opel-Modell mit adaptivem...

ARCD: 25. Hauptversammlung des Clubs stand ganz im Zeichen des vernetzten Autos

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Die Zukunft der Mobilität war das Leitthema der 25. Hauptversammlung des ARCD in Bad Windsheim. Unter dem Motto „Das vernetzte Auto – Chancen...

Disclaimer