Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157859

Hubschrauber der DRF Luftrettung trotz Aschewolke im Einsatz

Weiterhin schnelle Hilfe aus der Luft

(lifePR) (Filderstadt, ) Die Hubschrauber der DRF Luftrettung sind bundesweit normal im Einsatz: Ihre Besatzungen leisten Notfalleinsätze ebenso wie dringende Patienten-transporte zwischen Kliniken.

Die Flugfähigkeit der Hubschrauber ist durch die derzeit über Deutschland schwebende Aschewolke nicht beeinträchtigt, da sich die Maschinen in nur geringer Flughöhe (ca. 300 Meter über Grund) bewegen.

DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG

Allein in Deutschland setzt die DRF Luftrettung an 28 Stationen Hubschrauber für die Notfallrettung und für Patiententransporte zwischen Kliniken ein. In Österreich kommen weitere zwei Stationen hinzu. Über die regionale Luftrettung hinaus führt die DRF Luftrettung weltweite Patienten-transporte mit eigenen Ambulanzflugzeugen durch. Im Jahr 2009 leistete die DRF Luftrettung insgesamt 40.375 Einsätze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Service Center: Modernes Ambiente und kürzere Wartezeiten

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Egal ob Plaketten für die Hauptuntersuchung, Schadenbegutachtung oder Fahrzeugänderungen, in den TÜV SÜD Servicecentern (TSC) erhalten Autobesitzer...

Land Rover: Nachfolger des legendären Defender kommt erst 2021

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Fans des legendären Land Rover Defender müssen noch ein paar Jahre warten, bis der Nachfolger des von 1948 bis Anfang 2016 gebauten Geländewagens...

Rapper McFitti liebt Radfahren und Golf GTI

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der in Berlin lebende deutsche Rapper McFitti liebt im Verkehr die langsame und schnelle Fortbewegung gleichermaßen. In seinem Berliner Kiez...

Disclaimer