Diesseits des Gefrierpunktes läuft die Nase auf und davon

Das Frühjahr ist (k)ein Grund zum Weinen

(lifePR) ( Kranzberg, )
Der Frühling ist endlich da, doch statt sich über Temperaturen diesseits des Gefrierpunktes zu freuen, beginnt für rund 16 Millionen Heuschnupfen-Patienten nun eine Leidenszeit mit laufenden Nasen und brennenden Augen. Es gibt jedoch Abhilfe: Zink erweist sich bei Allergikern oder allergisch vorbelasteten Patienten als eine sinnvolle vorbeugende Maßnahme.

Heuschnupfen beginnt meist in jungen Jahren; bei der Erstmanifestation sind Frauen durchschnittlich 20 Jahre alt und Männer 16,5 Jahre, doch immer häufiger sind auch Menschen erst nach dem 50. Lebensjahr betroffen. Immer mehr Erwachsene leiden folglich unter Heuschnupfen; die Erkrankungshäufigkeit nahm in den letzten Jahren um 70 % zu. Die Ursache für das späte Auftreten ist noch unklar.

Allergie-Abwehr durch Zink

Zink kann bei Allergien regulierend eingreifen, denn das Spurenelement ist auf allen Ebenen in das Immunsystem eingebunden und unterstützt eine Reihe von dessen Abwehrleistungen. Eine Untersuchung mit Heuschnupfen-Patienten ergab, dass sich die allergischen Symptome durch die Gabe von zwei Zinktabletten täglich über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten deutlich besserten. Dabei hat sich Zink-Aspartat aus der Apotheke (z. B. in Unizink® 50) als besonders effektiv erwiesen. Die magensaftgeschützten Tabletten gewährleisten eine bessere Magenverträglichkeit sowie eine sehr hohe Bioverfügbarkeit.

Reif für die Insel und andere Maßnahmen

- in der Pollenhochsaison Urlaub einplanen (ideal: Hochgebirge, Inseln, am Meer)
- nicht allzu lange im Freien aufhalten, die Wohnung tagsüber nicht lüften
- abends die Haare waschen
- Kleidung nicht im Schlafzimmer ablegen
- Frühzeitige Hyposensibilisierung beim Facharzt; idealerweise sollte damit bereits im Herbst begonnen werden
- Einnahme von Zink (z. B. Unizink® 50)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.