Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544988

Michael Käfer übernimmt Aufsichtsratsposten bei der DORMERO Hotel AG

Marcus Wöhrl wird gleichzeitig Mehrheitseigner der jungen Hotelgruppe

(lifePR) (Berlin, ) Der Münchener Gastronomie-Unternehmer Michael Käfer ist gestern Abend in Berlin in den Aufsichtsratsrat der DORMERO Hotel AG berufen worden. Käfer folgte damit dem Ruf des familiengeführten Hotelkonzerns unter der Leitung von Marcus Wöhrl. Zusammen mit dem ehemaligen Luft- und Raumfahrt-Manager Lothar Stessen und dem Vorstandsvorsitzenden der Münchner Ludwig Beck AG, Christian Greiner, bildet Käfer in seiner Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender die neue Dreierspitze des bis 2019 gewählten Komitees. Greiner, der bereits dem vormaligen Aufsichtsrat der DORMERO Hotel AG angehörte, tritt die Nachfolge der bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Dagmar G. Wöhrl an, die nach zwei Jahren an der Spitze des Kontrollgremiums auf eigenen Wunsch ausschied.

"Wäre ich nicht in die Gastronomie gegangen, wäre ich Hoteldirektor geworden"

Für Michael Käfer, der sich mit seiner auf Feinkost, Restauration und Catering spezialisierten Unternehmensgruppe einen Namen gemacht hat, ist es der erste Aufsichtsratsposten seiner Karriere und der erste Ausflug in die Hotellerie. "Das Hotelfach finde ich wahnsinnig spannend, die enorme Konkurrenzsituation spornt mich an", sagte Käfer nach seiner Wahl. "Wäre ich nicht in die Gastronomie gegangen, wäre ich heute Hoteldirektor". Käfer habe das Angebot von Marcus Wöhrl "sehr gerne angenommen", weil er der Familie seit Jahren eng verbunden sei und wisse, "dass immer etwas Größeres entsteht, wenn die Wöhrls es anpacken". Seinen Input als neuer stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bei DORMERO sieht Käfer im Bereich Hospitality, Gastronomie und Dienstleistung. "Da kann ich mitreden, wichtige Ideen bringen und Nuancen einstreuen, die den feinen Unterschied machen können, der DORMERO von seinen Mitstreitern abhebt", so Käfer.

Dem jungen 'Vater' und frischgebackenen Mehrheitseigner mit Glückwünschen zum zweiten Geburtstag

Zur DORMERO Hotel AG, die am 1. Juli vor zwei Jahren an den Start gegangen ist, gehören derzeit zehn Häuser mit eigener Gastronomie, rund 700 Mitarbeiter, über 1.500 Zimmer und Suiten, bei einem Jahresumsatz von über 50 Millionen Euro. Dem 29-jährigen Vorstandvorsitzenden der Hotelgruppe, Marcus Wöhrl, gratulierte Michael Käfer zum "bis dahin perfekten Job". Besonders das Preis-/Leistungsverhältnis mache DORMERO immer wieder zum Thema, sagte Käfer. Marcus Wöhrl, der pünktlich zum zweijährigen Bestehen durch die Übernahme der 25,1 % Firmenanteile seines Vaters, Hans Rudolf Wöhrl, mit 50,2 Prozent nunmehr Mehrheitseigner der DORMERO Hotel AG ist, gab zurück: "Mich hat immer fasziniert, wie Michael Käfer die Standards perfektioniert hat". Vom Festzelt in München bis hin zum Fine Dining stehe Käfer für ausgezeichnetes Essen und allerhöchste Ansprüche. "Ich freue mich, dass wir Michael Käfer in unserm Aufsichtsrat willkommen heißen können" , sagte Wöhrl. Zusammen mit dem versierten Top Manager Lothar Stessen und Christian Greiner, den Wöhrl als "kreatives Feuerwerk" beschreibt, "das schon heute weiß, was in drei Jahren Trend ist", sei Michael Käfer der größter Trumpf. Mit der Wahl des neuen Aufsichtsrates sei "der Aufbau-Prozess für DORMERO beendet", so Wöhrl.

Nahe Zukunftsmusik in Lifestyle- und Business

Neuster Zugang der DORMERO-Familie mit Häusern in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hannover, Halle (Saale), Nürnberg/ Reichenschwand, Plauen und Stuttgart, ist das ehemalige "Dorint Golf und Spa Bonn Windhagen", das im Oktober 2015 nach aufwendiger Renovierung eröffnet wird. Zum ersten Business- und Lifestyle-Haus der Gruppe gehört ein hauseigener Tennisplatz, eine Reithalle und ein angrenzender 9-Loch-Golfplatz. Das Haus hat 125 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, eine Bar, 17 Tagungsräume, sowie einen Wellness- und Fitnessbereich. Firmencredo der Hotelgruppe ist es, überholte Muster aufzubrechen und sich darauf zu besinnen, was Gäste wirklich wollen - mit einem jungen Team, flachen Hierarchien und in einer unkonventionellen und kosmopolitischen Arbeitsatmosphäre. In den nächsten Wochen stehen weitere Hotelimmobilien zur Diskussion. DORMERO - eine interessante Marke mit Wachstum.

DORMERO glaubt, ein ausgefallenes Hotel muss das Wesentliche perfektionieren, um persönliche Freiräume der Fantasie zu schaffen. Daher definiert sich die Marke über raffinierte Details und dem Slogan "Stay fancy".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zu Fuß durch die „Hölle“

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Zur Fuß durch die „Hölle“ geht es im himmlisch schönen Höllbachtal nahe Brennberg im Landkreis Regensburg in der Oberpfalz. Die Beschilderung...

Relais Routiers Frankreich-Reiseführer 2017

, Reisen & Urlaub, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Für erfahrene Frankreich-Reisende ist er längst eine Institution, der beliebte Kneipenführer Guide des Relais Routiers. Jetzt ist die neueste...

„Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Wie man sich bettet, so schläft man … In der Hängematte im Latino-Camp oder im Salzhotel, in uralten Kirchenmauern, Luxus-Zelt, Kloster, Höhle...

Disclaimer