Samstag, 26. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 662961

DLA Piper gewinnt mit Dr. Philipp Cepl hochkarätigen Partner für den Bereich Patentrecht am Standort Köln

München, (lifePR) - DLA Piper hat mit Dr. Philipp Cepl (43) einen neuen hochkarätigen Partner für den Bereich Patentrecht am Standort Köln gewinnen können. Er kommt von Allen & Overy und wird gemeinsam mit Dr. med. Kokularajah Paheenthararajah, der als Senior Associate einsteigt, zum Oktober seine Tätigkeit bei DLA Piper aufnehmen.

Dr. Philipp Cepl vertritt regelmäßig Unternehmen in komplexen nationalen und grenzüberscheitenden Patentstreitigkeiten. Er verfügt über umfangreiche Prozesserfahrung und war bereits an mehr als 100 patentrechtlichen Auseinandersetzungen beteiligt. Der Schwerpunkt seiner Praxis liegt insbesondere in der Beratung von Mandanten im Sektor Life Sciences, einschließlich der Bereiche Pharmazeutische Industrie, Biotechnologie und Medizinprodukte, sowie im Telekommunikations-Sektor. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratungspraxis liegt im Arbeitnehmererfindungs- und Lizenzvertragsrecht. Dr. Philipp Cepl ist zudem Mitherausgeber und Autor des renommierten „Cepl/Voß, Prozesskommentar zum Gewerblichen Rechtsschutz“.

„DLA Piper setzt mit dem Zugang von Dr. Philipp Cepl konsequent den qualitativen Wachstumskurs fort. Er ist eine signifikante Verstärkung für unsere deutsche Patentpraxis und unser Kölner Büro. Wir heißen Dr. Philipp Cepl bei DLA Piper herzlich willkommen", so Dr. Benjamin Parameswaran und Dr. Konrad Rohde, Managing Partner von DLA Piper in Deutschland.

Dr. Markus Gampp, Leiter der deutschen Patentrechtspraxis und Co-Chair der weltweiten Patentgruppe von DLA Piper ergänzt: „Kernaspekte für den strategischen Ausbau unseres deutschen Patentteams waren die Sektorexpertise im Bereich Life Sciences sowie die Stärkung unserer Patentpraxis im Rheinland. Wir freuen uns außerordentlich, nach den jüngsten Partnerzugängen im Patentrecht in den Niederlanden, in Kanada  und in China nun mit Dr. Philipp Cepl auch im wichtigen Markt Deutschland den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung unserer globalen Patentpraxis zu gehen."

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen und darauf, das strategische Wachstum der deutschen Patentrechtspraxis bei DLA Piper mit vorantreiben zu können", so Dr. Philipp Cepl. „Gerade aufgrund der starken internationalen Patentgruppe ist DLA Piper für mich die perfekte Basis für den weiteren Ausbau meiner Praxis.“

DLA Piper UK LLP

1. DLA Piper ist eine weltweit tätige Rechtsanwaltskanzlei. In mehr als 40 Ländern in Europa, Afrika, Asien, Australien, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot.

2. In Deutschland ist DLA Piper an vier Standorten - Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München - vertreten und wird von den deutschen Managing Partnern Dr. Benjamin Parameswaran und Dr. Konrad Rohde geführt.

3. Für weitere Information zu DLA Piper besuchen Sie unsere Web-Seite www.dlapiper.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche versinkt im Abgasskandal – KBA ruft 60.000 Porsche Cayenne und Macan zurück

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

München, 25.05.2018 - Wegen unzulässiger Abschalteinrichtunge­n hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) den Rückruf von insgesamt knapp 7.000 Porsche...

Kostenlos surfen im Hotspot

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Das Surfen in einem offenen WLAN ist einfach – ob am Airport, im Café oder in der Bahn. Der Service ist kostenlos, eine Verbindung ist schnell...

Musterfeststellungsklage hilft Geschädigten im Abgasskandal nicht weiter

, Verbraucher & Recht, Dr. Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Im Abgasskandal tickt die Uhr. Bereits Ende 2018 verjähren Schadensersatzansprü­che gegen die Volkswagen AG. Das durch die Bundesregierung eilig...

Disclaimer