Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678929

Golden Age: Design auch im Alter erwünscht

Das neue Wellbeing der Silver Society

Wien, (lifePR) - Die neue Generation der Silver Ager ist fit, engagiert und aktiv – und sie hat einen ausgeprägten Sinn für die schönen Dinge des Lebens. Schon seit Jahren schreitet der Megatrend der gesellschaftlichen Alterung voran und bringt Änderungen in sämtlichen Lebensbereichen mit sich. Um mehr als zehn Jahre unterschreitet das gefühlte Alter das biologische. Kein Wunder also, dass die gesunde ältere Gesellschaft nichts von Altenheimen oder betreutem Wohnen wissen möchte. Auch gibt es keinen wahrnehmbaren Wandel des individuellen Geschmacks: Was in jüngeren Jahren gefällt, gefällt auch noch im Alter – nur dass die Ansprüche an die Produkte durch den größeren Erfahrungsschatz steigen. Eine seit Langem funktionierende Volkswirtschaft bringt außerdem für einen Großteil eine verbesserte finanzielle Absicherung. Damit wachsen die persönlichen Möglichkeiten und gleichzeitig das Bedürfnis nach Selbstbestimmung.

Der älteren Generation ist es wichtig, den eigenen Lebensstil so lange es geht zu erhalten. Die Anforderungen des Alters werden deshalb schon frühzeitig in der Einrichtung des Zuhauses berücksichtigt. Ergonomische Sessel, barrierefreie Zugänge und bodenebene Duschen werden dabei als Luxuselemente betrachtet – fernab vom rein praktischen altersgerechten Wohnen. „Mit den gehobenen Ansprüchen haben auch Möbel einige Anforderungen zu erfüllen: Sie sollen schön designt, qualitativ hochwertig und in allen Lebensabschnitten funktional sein“, erklärt Andrea Steinegger von der Österreichischen Möbelindustrie. Besonders begehrt sind etwa großzügige Boxspringbetten, die es in vielen individuellen Ausführungen gibt. Zudem sind sie höchst komfortabel und erleichtern im Alter das Aufstehen. Auch Stühle und Sessel sollen sich nicht nur harmonisch in den Einrichtungsstil einfügen, sondern zudem ergonomische Eigenschaften aufweisen, die ein langes angenehmes Sitzen ermöglichen. Somit werden vor allem Bequemlichkeit und Ästhetik in einer gelungenen Kombination gewünscht.

„Daneben sind auch die Ansprüche an Qualität und Langlebigkeit besonders hoch“, ergänzt Andrea Steinegger. Der gekaufte Sessel soll auch Jahre später noch gut aussehen und seine Funktion erfüllen. In diesem Sinn haben sich auch die österreichischen Hersteller diesen hohen Anforderungen verpflichtet. Sessel, Stühle und Betten orientieren sich in puncto Design, Komfort und Qualität an den Wünschen der weiter wachsenden Silver Society. Dabei entstehen aber nicht nur Möbel speziell für diese Generation, sondern Stücke von zeitloser Eleganz in edler Ausführung und mit modernem Komfort.

DIE ÖSTERREICHISCHE MÖBELINDUSTRIE

Die Österreichische Möbelindustrie ist eine Berufsgruppe des Fachverbandes der Holzindustrie und somit eine Teilorganisation der Wirtschaftskammer Österreich. Zu ihr zählen 50 Betriebe mit rund 6.000 Mitarbeitern. Die überwiegende Anzahl dieser Unternehmen sind mittelständische Betriebe, die sich in privater Hand befinden. Österreichische Möbelhersteller stehen mit ihren Produkten für hohe Qualität, traditionelles Handwerk, modernste Präzisionstechnik, ökologische Verantwortung und ein Möbeldesign, das durch künstlerische Strömungen im ureigenen Land entstanden ist. www.moebel.at

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Warum exklusive Luxus Gartenmöbel Geld sparen

, Bauen & Wohnen, april furniture GmbH

Bei Gartenmöbeln gilt: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Diese Binsenweisheit könnte bei Lounge Gartenmöbeln sogar lauten: „Wer billig kauft,...

Von der Doppelhaushälfte zum Bungalow

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

20 Jahre lang hat Familie Rücker nur wenige Meter von ihrem Traumgrundstück gelebt. Als der Bauplatz endlich zu erwerben war, musste das Ehepaar...

Innovative Trinkwasserschläuche von Sani-Flex

, Bauen & Wohnen, Sani-Flex.de

Der Sanitär- und Schlauchexperte Sani-Flex bereichert sein Angebot um die Trinkwasserschläuche Profiline Aqua Plus SOFT und Profiline Aqua EXTRA...

Disclaimer