Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678549

888 80er - die längste 80er-Hitparade der Region

Die Hörer der neuen welle haben zum 9. Mal abgestimmt

Karlsruhe, (lifePR) - die neue welle-Hörer haben zum neunten Mal für die 888 80er, der längsten 80er-Hitparade der Region, abgestimmt und ihre Lieblings-80er im Radio gewählt.

Der Klassiker „Hells Bells“ von AC/DC ist auch in diesem Jahr beliebteste 80er der neue welle-Hörer. Die australischen Rocker verteidigen damit bereits im siebten Jahr in Folge die Spitzenposition in unseren Charts. Am weitesten nach Oben ging es für „Runaway“ von Bon Jovi, der von Platz 37 aus die Top 10 entern und den siebten Platz erklimmen konnte. Der höchste Neueinsteiger ist „When Smokey Sings“ von ABC, der von 0 auf Platz 92 in die Charts schoss

Von Dienstag, 17. Oktober, 8 Uhr, bis Freitag, 20. Oktober, 20.15 Uhr, wurden all jene Lieblingshits der neuen welle-Hörer im Radio gespielt, die sie in die Hitparade gewählt haben. Die Top Ten feierten 1.500 Hörer gemeinsam mit dem Team der neuen welle bei einer großen Finalparty im Tollhaus Karlsruhe. „Es war eine großartige Party mit toller Stimmung und noch tolleren Menschen. Die 888 80er sind für unser gesamtes Team ein absoluter Höhepunkt im Jahr – sowohl OnAir als auch bei der Liveshow. Für uns ist es immer wieder ein Erlebnis, gemeinsam mit unseren Hörern beim Countdown mitzufiebern und bei der Party die Top 10 abzufeiern“, so Andrea-Alexa Kuszák, Geschäftsführerin der neuen welle.

die neue welle

die neue welle - der beliebte Lokalsender für 12 Landkreise rund um die Regionen Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden, Freudenstadt, Nagold, Calw und Horb. die neue welle steht für gute Unterhaltung und aktuelle Information. Mit dem besten Musikmix aus vier Jahrzehnten und den ebenso sympathischen wie kompetenten Moderatoren ist der Sender seit vielen Jahren der tägliche Begleiter und Wohlfühlfaktor für Hunderttausende von Hören - über UKW in Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden und den Landkreisen Calw und Freudenstadt, über App und als Stream weltweit.

Was 2007 mit einem einzigen Radioprogramm auf UKW begann, hat sich zu einem veritablen Medienhaus entwickelt mit der neuen welle, AlternativeFM, regio-news.de und dem Impulspreis. Immer am Puls der Zeit - inhaltlich wie technisch - und damit immer am Puls des Nutzers.

Das Medienhaus:

24/7 - Für Hunderttausende sind wir fester Teil ihres Lebens. Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Die passende Musik für jede Stimmung, ein offenes Ohr für jeden, brandaktuelle Nachrichten für jede und jeden - regional, national, weltweit über UKW, App, Stream, Internet, DVB. Die neue welle mit dem besten Musikmix aus vier Jahrzehnten, AlternativeFM für die härteren Töne und mit regio-news.de immer wissen, was vor der eigenen Haustüre passiert.

Wir - das sind die Moderatoren, Redakteure, Mitarbeiter des Medienhauses, das sind ebenso unsere Hörer, Leser und Zuschauer. Dieses Miteinander ist das wahre Erfolgsgeheimnis. Aus einem einzigen Radioprogramm ist so eine ganze Programmfamilie erwachsen. In diesem Miteinander liegt auch der Ursprung für den Impulspreis. Mit dieser Auszeichnung ehren Hörer, Leser und Zuschauer gemeinsam mit dem Medienhaus vorbildliche soziale Projekte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

zaunfilm stellt exklusives Winter Special vor

, Medien & Kommunikation, zaunfilm

Mit dem Angebot für die maßgeschneiderte Videoproduktion eines Imagefilms können eingefrorene Geschäfte und gute Vorsätze fürs Neue Jahr noch...

"Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien" gebildet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen „Ökumenische Konsultation christlicher...

Mitarbeiter der Novitas BKK sammeln für die Tafel

, Medien & Kommunikation, NOVITAS BKK

Die Mitarbeiter der Novitas BKK haben durch den Kauf der sogenannten „Tafelschokolade“ über 800 Euro für die Tafel Duisburg eingenommen. „Unsere...

Disclaimer