lifePR
Pressemitteilung BoxID: 682926 (Die Familienunternehmer - ASU e.V.)
  • Die Familienunternehmer - ASU e.V.
  • Charlottenstraße 24
  • 10117 Berlin
  • http://www.familienunternehmer.eu
  • Ansprechpartner
  • Anne-Katrin Moritz
  • +49 (30) 30065-441

Familienunternehmer halten Neuwahl für nötig

Reinhold von Eben-Worlée: Minderheitsregierung ist keine vernünftige Option

(lifePR) (Berlin, ) Gestern Nacht sind die Sondierungsgespräche geplatzt. „Wenn zwei Monate nach der Bundestagswahl und nach zweimaliger Verlängerung der Sondierungsphase in den wichtigsten Politikfeldern keine Einigungen möglich waren, sind diese vier Parteien offenbar nicht koalitionsfähig. Die FDP war dann die Partei, die das Kind beim Namen genannt hat.“ Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER, erklärt zum weiteren Vorgehen: „In Zeiten vieler Umbrüche ist eine stabile Koalitionsregierung in Deutschland wichtiger denn je. Eine Minderheitsregierung ist also keine vernünftige Option. Daher braucht Deutschland nun eine Neuwahl.“

Die Familienunternehmer - ASU e.V.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER folgen als die politische Interessenvertretung für mehr als 180.000 Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die Familienunternehmer in Deutschland beschäftigen in allen Branchen rund 8 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Milliarden Euro.