Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68547

Zum Welteitag am 10. Oktober 2008

(lifePR) (Vohburg, ) Wie jedes Jahr seit 1997 werden sich auch heuer wieder am Welteitag hauptsächlich Tierschutzverbände zu Wort melden. Sie werden auf die noch immer katastrophalen Haltungsbedingungen in der so genannten Kleingruppenhaltung von Legehennen hinweisen und die langjährige Forderung nach einem endgültigen Ausstieg aus der Käfighaltung wiederholen.

"Auch wir wollen diesen Tag zum Anlass nehmen, wieder einmal darauf hinzuweisen, dass eine artgerechte Legehennenhaltung in bäuerlicher Hand nicht nur für eine flächendeckende Versorgung möglich wäre, sondern auch die einzige Alternative im Sinne des Tierschutzes ist", so Walter Höhne, Vorstand der Biohennen AG. Dem süddeutschen Unternehmen gehören 24 Landwirte in Bayern und Baden Württemberg an, die eine traditionell bäuerliche Legehennenhaltung mit kleinen Herden und großem Platzangebot pflegen. Darüber hinaus wird mit 100 Prozent Biofutter gefüttert und eine tägliche Ration Körner per Hand ausgebracht.

Ein Ziel von Walter Höhne ist es, dem Verbraucher, der sich Eier aus bäuerlicher Haltung wünscht, zu ermöglichen, diese überall in den Supermärkten zu bekommen und nicht nur auf Bäuerlichkeit geschönte Eier aus "Eierfabriken" mit Zigtausenden von Hühnern. Damit könnten weitere Landwirte sich mit der artgerechten Legehennenhaltung eine Existenz schaffen und es gäbe mehr "glückliche" Hühner.

Die Biohennen AG

Die Biohennen AG ist eine Erzeugergemeinschaft und hat mit ihrer Marke "Die Biohennen" zur Zeit bundesweit den höchsten Standard in der Hühnerhaltung und Eierproduktion. In 24 bäuerlichen Familienbetrieben finden sich insgesamt über 76.000 Hühner in artgerechter Haltung (Stall - Wintergarten - Grünland).Betriebe unter www.diebiohennen.de/... einzusehen.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kleiner Solarpark in Lauterbach-Heblos

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die Dillenburger 7x7energie GmbH kann jetzt zeitnah mit dem Bau eines neuen Solarparks in Lauterbach-Heblos beginnen. Die Freiflächenanlage mit...

Chancen für regionale Produkte - Diskussionsrunde mit Politikern zur Landpartie-Eröffnung im Havelland

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Brandenburger Landpartie ist ein Fest für die ganze Fami l ie, zu der jedes Jahr rund 100.000 Besucher kommen. Doch die Landwirte möchten...

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Disclaimer