Geothermieanlage startet in Diamona & Harnisch-Projekt

(lifePR) ( Zossen, )
Pünktlich zum "Deutschen Nachhaltigkeitstag" geht morgen im Wohnprojekt Choriner Höfen in Berlin-Mitte eine moderne Geothermieanlage in Betrieb. Mit Hilfe von 36 Tiefensonden wird Leitflüssigkeit in rund hundert Meter Tiefe geleitet, wo das ganze Jahr über eine Temperatur von 8 bis 12 Grad Celsius besteht. Die so erwärmte Flüssigkeit wird zum Vorwärmen einer Heinzanlage genutzt, wodurch mehr als 70 % des Heizenergiebedarfs eines Jahres abgedeckt werden können. Im Sommer werden die Choriner Höfe durch die selbe Methode abgekühlt und ersetzen so eine stromfressende Klimaanlage. Die von dem Projektentwickler Diamona & Harnisch realisierte Wohnanlage zwischen der Choriner und Zehdenicker Straße besteht aus 130 Wohnungen, acht Gewerbeeinheiten und zwei Einfamilienhäuser.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.