Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64204

Expertise von DHPG und NEXIA gefragt

Neue Fachzeitschrift "Bilanzen im Mittelstand"

Bonn, (lifePR) - Welche Lösungen bieten sich für die wachsenden Herausforderungen im Finanz- und Rechnungswesen? Wie können auch mittelständische Unternehmen auf rasante Veränderungen reagieren? Erübrigt sich durch die Bilanzrechtsmodernisierung etwa eine Umstellung auf IFRS? Antworten auf diese und andere drängende unternehmerische Fragen liefert die neue Fachzeitschrift "Bilanzen im Mittelstand - Nationale und Internationale Rechnungslegung in der Praxis". Basis hierfür ist eine Partnerschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt mit NEXIA Deutschland, der Dachorganisation unabhängiger deutscher Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften.

Die quartalsweise erscheinende Fachzeitschrift "Bilanzen im Mittelstand" richtet sich vor allem an Geschäftsführer und kaufmännische Leiter mittelständischer Unternehmen. Während Fragen der Bilanzierung eine geschäftskritische Bedeutung gewinnen, verfügt der Mittelstand nur selten über eine entsprechende Stabsabteilung. Führungskräfte müssen sich häufig in Eigenregie über Themen wie Publizitätspflicht, IFRS oder BilMoG auf dem Laufenden halten. "Mittelständische Führungskräfte stehen vor der großen Herausforderung, relevante Entwicklungen im Rechnungswesen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig die erforderlichen Schritte einzuleiten", bekräftigt Dr. Norbert Neu, Sprecher der Geschäftsführung NEXIA Deutschland und DHPG-Gesellschafter. "Bilanzen im Mittelstand" bietet wertvolle Hilfestellungen für die komplexen Anforderungen. Die Zeitschrift schließt damit eine Informationslücke für Führungskräfte. Im Mittelpunkt stehen praxisnah formulierte Fachbeiträge zu aktuellen Entwicklungen. In jeder Ausgabe wird ein Brennpunktthema aufgegriffen und umfassend dargestellt. Tagungsberichte, Meldungen, Buchbesprechungen und Veranstaltungshinweise halten die Leser rundum auf dem neusten Stand.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft DHPG hat als NEXIA-Mitglied maßgeblich an der Realisierung der Fachzeitschrift mitgewirkt. Das Resultat ist ein Medium, das genau auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist. Die Partner der DHPG und die übrigen Netzwerk-Partner bringen ihr Praxiswissen auch weiterhin als Autoren in die laufende Produktion ein. Ein Jahresabonnement der vierteljährlich erscheinenden Fachzeitschrift "Bilanzen im Mittelstand" kostet 28 Euro inklusive Versandkosten. Interessenten können sich über die Internetadresse www.bilanzen-im-mittelstand.de ein Probeexemplar kostenlos herunterladen.

DHPG Dr. Harzem & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Die DHPG Dr. Harzem & Partner KG gehört zu den 15 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Zudem ist sie aktives Mitglied im Netzwerk NEXIA International. NEXIA zählt mit über 26.000 Mitarbeitern in rund 100 Ländern und 620 Büros zu den größten Beratungsunternehmen weltweit. Die DHPG erarbeitet individuelle Lösungen für komplexe Fragen im Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer