Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546004

Christmann zur OIV Präsidentin gewählt

Mainz, (lifePR) - Prof. Dr. Monika Christmann, Leiterin des Instituts für Önologie an der Hochschule Geisenheim University (Foto), ist die neue Präsidentin der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV). Sie wurde am 10. Juli 2015 im Rahmen der Generalversammlung während des Weltkongresses der OIV gewählt, der nach 1999 zum zweiten Mal in der Great Wine Capital Mainz tagte. Sie erhielt 115,9 von 118 möglichen Stimmen.

Mitte März 2013 wurde Christmann Vizepräsidentin des wissenschaftlich-technischen Ausschusses der OIV und bekleidete damit bereits das dritthöchste Amt im Präsidium. Als Vorsitzende der Önologie-Kommission war sie schon seit 2009 Mitglied des OIV-Präsidiums. 2011 verlieh ihr das französische Agrarministerium den Orden "Chevalier de l'ordre du Mérite Agricole". Christmann folgt auf die argentinische OIV-Präsidentin Claudia Inés Quini.

"Es freut mich sehr, dass mit Frau Christmann eine ausgewiesene und international hoch anerkannte Fachfrau aus Deutschland an die Spitze des Weltverbandes rückt", erklärt Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI) und der Deutschen Weinakademie (DWA). Anfang 2015 war Christmann auch in den neuen wissenschaftlichen Beirat der DWA berufen worden.

Die OIV ist eine zwischenstaatliche Organisation mit wissenschaftlich-technischer Ausrichtung und anerkannter Zuständigkeit in den Bereichen Rebe, Wein, Getränke auf Weinbasis, Tafeltrauben, getrocknete Weintrauben und andere Weinbauerzeugnisse. Die Organisation vertritt die Interessen von derzeit 45 Mitgliedsstaaten, die zusammen rund 80 Prozent der weltweiten Weinproduktion ausmachen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer