Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 567924

Rekordsumme bei Spendenaktion für die Münchner Aidshilfe

Darsteller von "Ich war noch niemals in New York" sammeln über 25.000 Euro

München, (lifePR) - „Das ist der Wahnsinn, wir freuen uns riesig“, so die Reaktion von Thomas Niederbühl, Geschäftsführer der Münchner Aidshilfe, zum Ergebnis der Spendenaktion im Deutschen Theater. Vom Welt-Aids-Tag an hatten die Darsteller des Musicals ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK zwei Wochen lang nach den Vorstellungen für die Aidshilfe gesammelt. Am Ende kam eine Rekordsumme von 25.384,90 Euro zusammen, die Carmen Bayer, Geschäftsführerin des Deutschen Theaters in Form eines Schecks an Thomas Niederbühl überreichen konnte. „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Darstellern beim Deutschen Theater und natürlich bei allen Spendern für diese fantastische Unterstützung unserer Arbeit bedanken. Wir werden viele wichtige Projekte mit diesem Geld verwirklichen können“, so Thomas Niederbühl.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer