Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 204235

EVITA

Der Musical-Welterfolg von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice

München-Fröttmaning, (lifePR) - Die offizielle Produktion des vielfach prämierten Meisterwerks mit einer gefeierten Starbesetzung aus dem Londoner West End

ZUSATZTERMINE WEGEN GROSSER NACHFRAGE: 15. BIS 20. MÄRZ 2011

Ihre strahlende Schönheit, ihre stilvolle Erscheinung und ihr schillerndes Charisma machten die ehemalige Präsidentengattin María Eva Duarte de Perón schon zu Lebzeiten zur "Spirituellen Führerin" Argentiniens und zur Hoffnungsträgerin einer ganzen Nation. Bis zum heutigen Tage ist sie den Menschen eine Ikone, ist als fürsorgende Wohltäterin, gar als Heilige um ihren Kampf gegen das Elend im Land tief verehrt. Dabei zog Evita, wie man sie liebevoll nannte, auf ihrem Weg nach ganz oben alle Register, um es von einem armseligen Dasein in der Provinz mit Raffinesse und erfolgversprechenden Affären in Buenos Aires zum populären Medienstar zu bringen und schließlich als First Lady die Geschicke des Landes mitzubestimmen.

Ihr Charakter und ihr unvergleichlicher Aufstieg in den schwierigen 1930/40er Jahren faszinierten auch das durch "Jesus Christ Superstar" bereits weltweit erfolgreiche Autorenteam Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Ein wahnwitziges Geflecht aus ehrgeizig verfolgten Träumen, politischen Manipulationen gepaart mit der Gier nach Macht, Wohlstand und Anerkennung in einem bis zum bitteren Ende verschworenen Liebespakt - aus diesem aufregenden Stoff schufen sie eine grandiose Partitur.

In seiner kraftvoll erzählten Geschichte ersann das Kreativduo neben den Protagonisten Evita und Juan Perón die Figur des revolutionären Studenten Che nach dem Vorbild des Argentiniers Che Guevara. Als Gegenspieler kommentiert er provokant den unheimlichen Werdegang der ambitionierten 15-jährigen Evita bis zu ihrem pompös zelebrierten Staatsbegräbnis in einer bildgewaltigen Rückblende - mal mit wohlmeinender Anteilnahme, mal mit zynischer Kritik. So unterschiedlich die Charaktere der Beiden, so eng verknüpft sind diese wie durch ein unsichtbares Band in ihrem gemeinsamen Interesse, dem Elend im Land den Kampf anzusagen.

Die hochkarätige Besetzung mit Stars aus dem Londoner West End und das exzellente Orchester begeisterten während des Gastspiels im Deutschen Theater im Herbst 2010 Publikum und Kritiker gleichermaßen. "Ein Beweis, dass die faszinierendsten Geschichten wohl immer noch das Leben selbst schreibt", urteilte der "Münchner Merkur".

„Packend intim" Abendzeitung
„Fast wie im Film" tz
„Es ist eine Show zum Genießen" Bild

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kammerkonzert mit Annette Dasch und Wolfram Rieger

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

„Bin ich denn noch ein Mensch?“ Viktor Ullmann Annette Dasch ist weltbekannt, und zwar nicht erst seit sie die "Elsa" im Bayreuther "Lohengrin"...

KÖRPERWELTEN kommen 2018 nach Osnabrück

, Kunst & Kultur, EVENTSTIFTER GmbH

Ab 19. Mai bis 2. September 2018 präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley erstmals ihre aktuelle Ausstellung...

DER FRÖHLICHE WEINBERG - Ein Lustspiel von Carl Zuckmayer

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Nach den jüngsten Erfolgsproduktionen DATTERICH sowie PENSION SCHÖLLER wird die seit nunmehr 92 Jahren bestehende glückliche Zusammenarbeit zwischen...

Disclaimer