lifePR
Pressemitteilung BoxID: 175257 (Deutsches Theater München Betriebs-GmbH)
  • Deutsches Theater München Betriebs-GmbH
  • Schwanthalerstraße 13
  • 80336 München
  • http://www.deutsches-theater.de
  • Ansprechpartner
  • Christina Zopp
  • +49 (89) 55234-273

Die Dinosaurier erobern das deutsche Theater

Staunen, lernen und Unvergessliches erleben - das Deutsche Theater verwandelt sich im Sommer 2010 in eine Dino-Erlebniswelt!

(lifePR) (München-Fröttmaning, ) Nach sensationellen Erfolgen in Südamerika und Europa präsentiert das Deutsche Theater im Sommer 2010 Europas größte Dinosaurierausstellung "Dinosaurier live erleben: DINO - Die Ausstellung". Mehr als 100.000 begeisterte Besucher sahen sie in Wien. Nun kommen die Dinos nach München.

65 Millionen Jahre mussten vergehen, um die Urzeitriesen wieder zum Leben zu erwecken. Tyrannosaurus Rex & Co beherrschten lange Zeit das Leben auf der Erde. Mehr als 40 Spezies der verschiedenen Epochen - vom kleinsten, nur 70 Zentimeter großen Fleischfresser bis hin zum 25 Meter langen Brachiosaurus sind im großen Zelt des Deutschen Theaters zu bestaunen. Durch modernste Robotertechnik können Sie lebensechte Bewegungen und Verhaltensweisen hautnah erleben und dem Gebrüll der Echsen lauschen.

Um das Zelt des Deutschen Theaters in einen Jurassic Park zu verwandeln, stehen sämtliche Mitarbeiter des Theaters vor einer völlig neuen Herausforderung. In nur acht Tagen bewerkstelligen die Mitarbeiter den Umbau. Das gelingt nur, wenn sie ein ausgeklügeltes Timing einhalten und alle Arbeitsgänge reibungslos ablaufen. Alles beginnt mit dem Abbau der Stuhlreihen. Dabei werden die insgesamt 1.550 Sitze in maximal 3 zusammenhängenden Stühlen ausgebaut und mit einem speziellen Stapler in mehrere LKWAuflieger hinter dem Zelt zur Einlagerung gefahren. In der Zwischenzeit kommen die Dinos an und sind bereit zum Aufbau. Nach einem genauen Plan werden nach und nach die insgesamt 40 Dinosaurier aufgestellt. Am Ende entsteht um die Urzeitechsen herum ihr Zuhause für die kommenden Wochen - von Pflanzen, Sand und Kies bis hin zur richtigen Beleuchtung und Beschriftung.

Mit "Dinosaurier live erleben: DINO - Die Ausstellung" wird jeder zum Dino-Experten: Eine professionelle Führung durch die Ausstellung, eigene Ausgrabungsstätten für Juniorpaläontologen, Dino-Reiten, Dino-Zeichnen, jede Menge Informationen rund um Lebensweise, Ernährung und Lebensräume der Dinosaurier. Eine weitere aufregende Reise in die Vergangenheit wartet in Form des 20-minütigen Filmes "Big Bang - Die Entstehung der Erde" im 3 D Kino im Eventzelt auf die Besucher. So nah wird man den Dinos nie wieder kommen!

Dino-Kombiticket: Besuchen Sie auch die Show "Darwin der Dinosaurier"

Vom 1. Juli bis 4. August können Sie auch die Glow-Light-Show "Darwin der Dinosaurier" erleben! In Kombination mit der täglichen 17-Uhr-Führung der Ausstellung können Sie diese Show zum Sonderpreis gleich im Anschluss besuchen. (21 EUR - 39 EUR)

Allgemeines: Die Herrschaft der Dinosaurier auf der Erde

Seit ca. 265 Millionen Jahren beherrschen die Dinosaurier die Welt - nach ihrem Aussterben vor 65 Millionen Jahren jedoch nur in Film, Fernsehen und unserer Fantasie. Die "schrecklichen Echsen", so die Übersetzung aus dem Griechischen, eroberten nahezu alle Lebensräume auf der Erde. Riesige Meeressaurier von bis zu 25 Metern Länge durchkreuzten die Meere. Gehörnte, gepanzerte und mit messerscharfen Klauen und Zähnen ausgestattete Dinosaurier streiften über das Festland, während sich Flugsaurier mit Flügelspannweiten von teilweise über zehn Metern in den Luftraum erhoben. Diese drei Sauriergruppen waren untereinander nicht verwandt und entwickelten sich getrennt.

Die Dinosaurier sind vor allem für ihre gigantische Größe bekannt. Allerdings variierte die Größe innerhalb der Gattung beträchtlich: So gibt es vereinzelt Dinosaurier, die viel kleiner sind als ein Mensch. Der durchschnittliche Dinosaurier war etwa eine bis zehn Tonnen schwer. Der größte und schwerste Dinosaurier, der durch Skelettfunde bekannt ist, ist der Pflanzenfresser Brachiosaurus mit einer Höhe von 12 Metern, einer Länge von 22,5 Metern und einem Gewicht von 30 bis 60 Tonnen. Der längste - durch vollständige Skelette bekannte - Dinosaurier, der Diplodocus, kam auf eine Länge von etwa 27 Metern. Unter den Fleischfressern gab es ebenfalls Riesen: Der größte und durch fast vollständige Skelettfunde bekannte fleischfressende Dinosaurier ist der 12 Meter lange Tyrannosaurus Rex. Betrachtet man auch Skelettfragmente, so könnte der größte Fleischfresser der Spinosaurus mit einer Länge von 16 bis 18 Metern sein. Die kleinsten Dinosaurier hatten die Größe eines Huhns - so waren beispielsweise der Microraptor und der Parvicursor beide weniger als 60 Zentimeter lang. Die kleineren Dinosaurier ernährten sich fast ausschließlich von Fleisch.

Bei ihrer Entdeckung im 19. Jahrhundert galten die Dinosaurier als ausgesprochen dumm und einzelgängerisch. Die meisten heute lebenden Reptilien legen kaum ein soziales Verhalten an den Tag. Im Laufe der Zeit haben jedoch immer mehr Funde belegt, dass diese Eigenschaften nicht ohne Weiteres auf alle Dinosaurier übertragen werden können. Zumindest einige Arten führten ein geregeltes Zusammenleben, was eine mit Säugetieren und vor allem mit Vögeln vergleichbare Intelligenz erforderte.

Einige Dinosaurier hatten Furcht einflößende Klauen und Zähne, andere wurden vielleicht über 40 Meter lang und wogen mehr als 140 Tonnen. Ihre Größe und die imposanten Waffen sind bestimmt ein wichtiger Grund für die anhaltende Faszination der Dinosaurier. Warum diese sich ein ganzes Erdzeitalter lang gegen andere Tierarten durchsetzen konnten, erklärt der Verweis auf einige martialische Erscheinungen jedoch kaum. Nicht alle Dinosaurier waren auf den offenen Kampf eingestellt. Viele Forscher führen das Überleben der Dinosaurier auf ihre läuferischen Fähigkeiten zurück. Denn die Dinosaurier unterscheiden sich von den meisten anderen Reptilien vor allem durch die Beinstellung. Die Dino-Beine befinden sich gerade unter deren Körper und gehen nicht seitlich davon ab. Durch die geraden Beine konnten sich die Dinosaurier schneller und vor allen Dingen dauerhaft fortbewegen.