Sonntag, 18. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 135315

ALPENKÖNIGINNEN - Wegen des großen Erfolgs 2009

Zusatztermin am 9. Februar 2010 - Dinnerbestuhlung im dekorierten Ballsaal

München-Fröttmaning, (lifePR) - "Kann denn Jodeln Sünde sein?" Nein, lautet die klare Antwort darauf. Mit ihrem fetzigen Jodical "Die Alpenköniginnen" feierten Susi und Tanja Raith, in Bayern besser bekannt als d'Raith-Schwestern, große Erfolge im Eventzelt des Deutschen Theaters. Abend für Abend bejubelten die Besucher am Ende die fulminante Parodie auf die bonbonfarbenen Heimatfilme der 70er Jahre. Nach dem großen Erfolg des Gastspiels im Eventzelt ziehen die Alpenköniginnen nun am 9. Februar 2010 für nur einen Abend auf die große Bühne ins Hauptzelt! Während der Ballsaison heißt es also wieder "Mia san de Alpenköniginnen!"

Unterstützung erhalten sie dabei natürlich wieder von weiteren bekannten Persönlichkeiten der bayerischen Musik- und Comedy-Szene. Als musikalischer Leiter einer hochkarätig besetzten Band mit dem wundervollen Namen "de Niederg'schnackselten" fungiert Norbert Bürger, der sich als Mitglied des Orchesters Bürger-Kreitmeier und der Gruppe Bürger and the Pretty Boys einen Namen gemacht hat..

Eine echte Traumrolle im Stück kommt Florian Simbeck zu, der als "der schöne Hansi" für einen Brüller nach dem anderen sorgt. "Er hat die Rolle inhaliert", sagen die Raith-Schwestern und auch Florian Simbeck, der mit dem Duo Erkan und Stefan große Erfolge feierte, fühlt sich pudelwohl in seinen Fellstiefeln und mit blonder Perücke. "Das ist eine ebenso extreme Figur wie der Stefan, das gefällt mir." Der Unterschied ist lediglich, dass er für seine neue Rolle mit Hansi Hinterseer eine echte Vorlage hat. "Er ist ein ewiger Quell wundervoller Zitate", sagt Simbeck. "Sätze wie ,Wenn ich glücklich bin, dann geht's mir gut' stammen ja wirklich von ihm."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kuratorenführung durch Ausstellung "Die Seele ist ein Oktopus"

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Ob Oktopus, Schmetterling, Herz oder Hirn – Sitz und Form der Seele beschäftigte bereits antike Mediziner und Philosophen.Der Graphiker Christoph...

Immer Ärger mit den Großeltern

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Was erben wir von unseren Vorfahren? Kulturelle Prägungen, aber auch unverarbeitete Traumata der Eltern- und Großelterngeneration übertragen...

Immer Ärger mit den Großeltern/ The Trouble with Grandparents

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Eröffnung: 15. Februar 2018, 19 Uhr, Pressegespräch: 17 Uhr Laufzeit: 16. Februar - 21. Mai 2018 Künstlerinnen und Künstler Lisa Maria Baier,...

Disclaimer