Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345177

Jugendrotkreuz kürt die besten Ersthelfer

Mitmachaktion "Erste Hilfe" im S-Bhf Potsdamer Platz

Berlin, (lifePR) - Es wuselt und wimmelt in der Hauptstadt am Welttag der Ersten Hilfe. Dort findet am 8. September der 36. Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) statt. 260 Jugendrotkreuzler und Jugendrotkreuzlerinnen im Alter von 13 bis 16 Jahren kommen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin. Auf ihrem Parcours über acht Stationen quer durch Berlin stellen die JRK-Gruppen ihr Können in Erster Hilfe und anderen Bereichen der Rotkreuzarbeit unter Beweis. Eingeladen hatte das Berliner Jugendrotkreuz.

Im S-Bahnhof Potsdamer Platz zeigen sie an sechs dramatisch nachgestellten Notfall-Situationen, wie gut und schnell Erste Hilfe geleistet werden kann. Wer wissen will, wie es um das eigene Wissen in Erster Hilfe bestellt ist, kann sich an dieser Station selbst testen und sich die wichtigsten Handgriffe zeigen lassen.

Nach Einschätzung des Deutschen Roten Kreuzes beherrscht ein Großteil der Menschen die Herz-Lungen-Wiederbelebung und andere lebensrettende Sofortmaßnahmen nicht. Wichtige Botschafter in Erster Hilfe sind die 113.000 Mitglieder des eigenständigen Jugendverbands und die 27.000 Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen, die kostenlos vom Roten Kreuz ausgebildet wurden.

Der diesjährige Wettbewerb steht ganz im Zeichen der jüngsten Jugendrotkreuz-Kampagne "Klimahelfer - Änder was, bevor's das Klima tut!". Die Kampagne befasst sich mit den humanitären Konsequenzen des Klimawandels und den Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen weltweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer