Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544503

24-Stunden-Lauf für Kinderrechte: Verantwortliche erwarten gelungene Veranstaltung

Berlin, (lifePR) - Trotz der Querelen im Vorfeld des 24-Stunden-Laufes für Kinderrechte in Freiburg erwarten die Verantwortlichen am nächsten Wochenende eine gelungene Veranstaltung. Der Lauf findet am 4. Juli von 16 Uhr bis 5. Juli um 16 Uhr im Seeparkstadion statt. Dabei agieren die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V. und das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam in einem Verbund mit dem Spielmobil Freiburg, der Freiburger Wirtschaft Touristik und Messe GmbH, der Stadt Freiburg und dem Eisenbahner Sportverein Freiburg. Das Deutsche Kinderhilfswerk stellt für diese Veranstaltung Projektmittel in Höhe von bis zu 10.000 Euro bereit.

"Der Freiburger 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte ist auch im bundesweiten Vergleich ein echtes Highlight. Deshalb engagieren wir uns als Kinderrechtsorganisation sehr gerne, damit der Lauf auch in diesem Jahr stattfinden kann. Nach den Turbulenzen im Vorfeld sollen jetzt die Kinderrechte im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Und natürlich hoffen wir auch, dass möglichst viele Spendengelder für Freiburger Kinder- und Jugendprojekte zusammenkommen", sagt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Bisher haben sich 39 Teams für den Lauf angemeldet. "Damit bewegt sich der Lauf bei den Teilnehmerzahlen auf dem Niveau der Vorjahre. Dass uns das trotz der Querelen und vielen Unsicherheiten im Vorfeld des Laufes gelungen, ist schon ein Erfolg. Jetzt hoffen wir auf eine tolle Veranstaltung, und wer weiß, vielleicht knacken wir ja noch den ein oder anderen Rekord", betont Nathalie Neuert von der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V.

"Seit mehr als 25 Jahren gibt es die UN-Kinderrechtskonvention und damit Rechte für alle Kinder und Jugendlichen dieser Welt. Von diesen Kinderrechten wissen leider viele viel zu wenig, auch bei uns in Deutschland. Eines der wichtigsten Kinderrechte ist das Recht auf Beteiligung. Was für tolle Projekte es in diesem Bereich gibt, haben wir vor zwei Wochen bei der Verleihung der Goldenen Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes im Europa-Park in Rust gesehen. Und vielleicht ist ja eines der Projekte, die durch den 24-Stunden-Lauf gefördert werden, im nächsten Jahr bei Deutschlands höchstdotierten Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung mit dabei", sagt die 14-jährige Natascha Gießler, Mitglied im Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. ist seit mehr als 40 Jahren eine bundesweit tätige Kinderrechtsorganisation und Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an 50.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert und initiiert Projekte zu Kinderrechten, zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und für die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer