Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686320

Zusammenhalt in Europa stärken

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. unterstützt "Europäische Säule sozialer Rechte" für eine bessere soziale Lage in den EU-Mitgliedstaaten und fordert geeignete Umsetzungsinitiativen

Berlin-Mitte, (lifePR) - In seiner kürzlich veröffentlichen Stellungnahme unterstützt der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. die Europäische Säule sozialer Rechte, die am 17. November 2017 von der Europäischen Union verabschiedet wurde. Das neue Instrument soll als Kompass für effiziente beschäftigungs- und sozialpolitische Maßnahmen dienen und als Richtschnur dazu beitragen, dass soziale Rechte besser in konkrete Rechtsvorschriften umgesetzt und angewandt werden.  „Für uns ist es entscheidend, dass geeignete Umsetzungsinitiativen auf Ebene der EU und in den Mitgliedsstaaten gefunden werden.

Nur dadurch kann die Europäische Säule sozialer Rechte eine verbesserte soziale Lebenswirklichkeit der Menschen unterstützen und den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der EU befördern“, erklärt Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. 

Die Umsetzungsinitiativen werde der Deutsche Verein in diesem Sinne begleiten. Angesichts der sozialen Folgen der Finanzkrise und zunehmender Ungleichheiten in der Europäischen Union sollten die Mitgliedstaaten gemeinsam eine sozialpolitische Angleichung (Konvergenz) ihrer Sicherungssysteme auf einem anspruchsvollen Niveau anstreben. Auf Basis seiner jahrzehntelangen Expertise des deutschen Sozialsystems verweist der Deutsche Verein auf die guten Erfahrungen mit dem in Deutschland geltenden Grundsatz der Subsidiarität, auf eine notwendige aktive Rolle der Zivilgesellschaft sowie auf die solidarische Finanzierung der Sozialleistungssysteme.

Die ausführliche Stellungnahme ist abrufbar unter: https://www.deutscher-verein.de/de/uploads/empfehlungen-stellungnahmen/2017/dv-12-17-europaeische-saeule-sozialer-rechte.pdf

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ist das gemeinsame Forum von Kommunen und Wohlfahrtsorganisationen sowie ihrer Einrichtungen, der Bundesländer und von den Vertretern der Wissenschaft für alle Bereiche der sozialen Arbeit und der Sozialpolitik. Er begleitet und gestaltet durch seine Expertise und Erfahrung die Entwicklungen u.a. der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, der Sozial- und Altenhilfe, der Grundsicherungssysteme, der Pflege und Rehabilitation. Der Deutsche Verein wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Walpurgis-Veranstaltungen in Bad Harzburg

, Familie & Kind, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Walpurgis hat eine lange Tradition im Harz. In fast allen Orten wird das Fest der Hexen und Teufel gefeiert. Ein sichtbares Zeichen dafür, dass...

Gewalt gegen Frauen: Diakonie bestätigt Versorgungslücken

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg begrüßt die vom Land Baden-Württemberg vorgelegte Bedarfsanalyse zur Versorgung von Frauen in Notlagen. „Die...

"Miteinander für die Freiheit aufstehen"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum 50. Todestag des Bürgerrechtlers und Baptistenpastor Martin Luther King fand in der Sophienkirche Berlin-Mitte eine Gedenkveranstaltung statt....

Disclaimer