Hochrechnung: Deutschland als Reiseziel immer beliebter

(lifePR) ( Berlin, )
Rund 459 Millionen Übernachtungen aus dem In- und Ausland – und damit das achte Rekordjahr in Folge – verzeichnete Deutschland im Jahr 2017 nach einer  Prognose des Statistischen Bundesamts. Demnach zählten Deutschlands Hotels, Jugendherbergen, Ferienanlagen und Campingplätze voraussichtlich 3 Prozent mehr Übernachtungen als 2016. Die amtliche Statistik erfasst Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben ab zehn Betten.

Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV): „Erstmals überschreiten die deutschen Reiseregionen die Marke von 450 Millionen Übernachtungen. Für das Jahr 2018 erwarten wir ein weiteres Wachstum von 1 Prozent. Diese beeindruckenden Zahlen belegen die wirtschaftliche Bedeutung des Deutschlandtourismus, dem eine neue Bundesregierung endlich gerecht werden muss. Wir brauchen eine Tourismuspolitik und -förderung aus einem Guss, damit mehr Investitionen und Innovationen angeregt werden. Wir fordern ein Tourismuskonzept, das der Bund gemeinsam mit den Ländern erarbeitet. Das wäre ein wichtiger Schritt für den Deutschlandtourismus.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.