Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 910091

Deutscher Raiffeisenverband e.V. Pariser Platz 3 10117 Berlin, Deutschland http://www.raiffeisen.de
Ansprechpartner:in Frau Dr. Claudia Döring +49 30 856214440
Logo der Firma Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Agrarminister verursachen Hängepartie: "Anbauplanung 2023 bleibt unsicher!"

(lifePR) (Berlin, )
Die Agrarminister von Bund und Ländern konnten sich in ihrer Sonderkonferenz am 28. Juli 2022 nicht auf die temporäre Ausnahme von zwei Umweltstandards aus der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) einigen. Dazu Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV): „Die Agrarminister verursachen eine Hängepartie für die deutsche Landwirtschaft und alle vor- und nachgelagerten Bereiche. Die Getreideernte ist so gut wie abgeschlossen. Vor der neuen Aussaat ist die Wertschöpfungskette auf eine Ministerentscheidung angewiesen.“

Die Mitgliedstaaten haben die Möglichkeit, auf die Maßnahmen Fruchtwechsel (GLÖZ 7) und Erhaltung nichtproduktiver Landschaftselemente auf Ackerland (GLÖZ 8), die mit der neuen GAP 2023 in Kraft treten sollen, vorübergehend zu verzichten. Der DRV-Präsident weiter. „Infolge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine ist die Lage auf dem Weltgetreidemarkt angespannt. Jetzt müssen die Vorleistungen für eine erfolgreiche Getreideernte 2023 erbracht werden. Deutschland hat Verantwortung, seinen Beitrag zur Ernährungssicherung zu leisten und für Entspannung auf dem Getreidemarkt zu sorgen. Der Agrarwirtschaft jetzt die Planungssicherheit zu verwehren ist unverantwortlich.“

Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 1.729 DRV-Mitgliedsunternehmen in der Erzeugung, im Handel und in der Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen mit rund 92.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 68 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.