Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62109

Claudia Bokel in IOC-Athletenkommission gewählt

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Bonner Fechterin Claudia Bokel ist bei den Olympischen Spielen in Peking in die Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gewählt worden. Die 34 Jährige wurde von den Olympiateilnehmern aus 29 Kandidaten auf den dritten Platz gewählt - hinter dem Südkoreaner Taekwondo-Kämpfer Moon Dae Sung und dem russischen Schwimm-Olympiasieger Alexander Popow. Platz vier, der ebenfalls noch einen Platz in der Aktivenkommission sichert, belegte die kubanische Volleyballerin Yumilka Ruiz Luaces.

"Das ist ein riesiger Vertrauensvorschuss, den mir die Sportler entgegengebracht haben. In meiner Wahl schwingt große Wertschätzung für den deutschen und europäischen Sport mit. Die Herausforderung und Aufgaben, die vor der Olympischen Bewegung liegen, sind gewaltig. Ohne die Aktiven sind sie nicht zu bewältigen. Ich freue mich, einen Teil dazu beitragen zu können", sagte Claudia Bokel, die für acht Jahre ins IOC gewählt wurde und schon seit 2005 in der Athletenkommission der Europäischen Olympischen Komitees die Interessen der Aktiven vertritt.

"Das Resultat ist der Lohn für einen engagiert und intensiv geführten Wahlkampf. Mit der Wahl wird zugleich die erfolgreiche Tätigkeit von Claudia Bokel als Sprecherin der Aktiven der Europäischen Olympischen Komitees gewürdigt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Claudia Bokel im IOC", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach.

Auch DOSB-Generaldirektor Michael Vesper gratulierte: "Wir freuen uns über das Ergebnis und das Vertrauen, dass die Sportler hier in Peking Claudia Bokel entgegengebracht haben. Sie wird dies ohne Frage rechtfertigen und die Interessen der Aktiven im IOC engagiert vertreten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer