Deutscher Musikrat beruft Mitglieder der Bundesfachausschüsse

(lifePR) ( Bonn, )
Das Präsidium des Deutschen Musikrates hat in seiner letzten Sitzung die Mitglieder der sechs Bundesfachausschüsse neuberufen. Bis Herbst 2018 werden insgesamt 56 Vertreterinnen und Vertreter aus allen Bereichen des Musik- und Kulturlebens das Präsidium des Deutschen Musikrates zu den Themen Bildung, Arbeit und Soziales, Medien, Recht, Musikwirtschaft und Kulturelle Vielfalt beraten.

Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates: "Die Bundesfachausschüsse sind die Think Tanks des Deutschen Musikrates und bilden mit den zahlreichen Expertinnen und Experten ein dichtes personelles und inhaltliches Netzwerk zur Bewältigung der aktuellen musikpolitischen Herausforderungen. Ich freue mich, dass das Interesse an einer Mitarbeit in den Ausschüssen ungebrochen groß ist, und danke den berufenen Persönlichkeiten für ihr ehrenamtliches Engagement."

Eine Auflistung der Mitglieder der Bundesfachausschüsse finden Sie unter www.musikrat.de/musikrat/organisation/dmr-ev/bundesfachausschuesse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.