Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 347844

Deutscher Kulturrat e.V. Markgrafendamm 24 10245 Berlin, Deutschland http://www.kulturrat.de/
Ansprechpartner:in Herr Olaf Zimmermann +49 30 24728014
Logo der Firma Deutscher Kulturrat e.V.
Deutscher Kulturrat e.V.

Verleihung des Politik & Kultur-Journalistenpreises

Picasso in Palästina, Kulturpolitik in Sachsen-Anhalt und Halbmond über Köln sind preisgekrönte Beiträge 2012

(lifePR) ( Berlin, )
Christian Eger (Mitteldeutsche Zeitung), Fredy Gareis und Christian Salewski (Zeit-Dossier) sowie Gerhard Schick und Birgit Schulz (WDR/ARTE) werden heute mit dem Journalistenpreis der Zeitung Politik & Kultur auszeichnet. Der Politik & Kultur-Journalistenpreis wird den Preisträgern für ihre exzellente Darstellung kulturpolitischer Themen verliehen.

Christian Eger überzeugte die Jury durch seine kontinuierliche journalistische Begleitung und Aufbereitung der Kulturpolitik in Sachsen-Anhalt. Fredy Gareis und Christian Salewski werden ausgezeichnet für die Reportage "Ein Picasso für Palästina", erschienen im ZEIT-Dossier. Der Beitrag "Halbmond über Köln" von Gerhard Schick und Birgit Schulz, ausgestrahlt von WDR/ARTE, wird als beste Fernsehreportage ausgezeichnet.

Der Politik & Kultur-Journalistenpreis wird von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, bereits zum 8. Mal vergeben. In diesem Jahr findet die Verleihung erstmals in der Katholischen Akademie Berlin statt.

Der Herausgeber von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Die drei auszuzeichnenden Beiträge zeigen wieder einmal mehr, dass sehr gute Kulturpolitikberichterstattung weder spröde noch eintönig sein muss. Ich beglückwünsche die Preisträger zu ihren herausragenden Arbeiten und wünsche mir sehr, dass von diesen eine Strahlkraft ausgeht, die auch andere Journalisten dazu ermuntert, den Fokus stärker auf kulturpolitische statt ausschließlich feuilletonistische Inhalte zu legen. Wir brauchen noch mehr Journalistinnen und Journalisten, die die nationale und internationale Kulturpolitik kritisch begleiten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.