Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68107

Ermittlungen über Vorfälle in Rostock werden fortgesetzt

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am heutigen Donnerstag beschlossen, die Ermittlungen wegen der Vorfälle beim Spiel der 2. Bundesliga zwischen dem FC Hansa Rostock und dem FC St. Pauli von 1910 am 26. September 2008 fortzusetzen. Nach den am Mittwoch vorgelegten Berichten von Hansa Rostock und der Rostocker Polizei wird der DFB-Kontrollausschuss nun zusätzliche Stellungnahmen anfordern, um sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen und so schnell wie möglich zu entscheiden, welche sportrechtliche Relevanz die Vorfälle vom 26. September haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wilde Abfahrten, schöne Aussichten

, Sport, Tourismusverband Wildschönau

Runter kommt jeder. Beim Mountainbike-Rennen „Enduro One“, das am 8. und 9. Juli in der Wildschönau Station macht, können Einsteiger und Kids...

Aktuelle Informationen zu BMW beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2017

, Sport, BMW AG

• Digitale Pressemappe zum Download. • BMW Media Termine in der Übersicht. • Foto-Motiv mit allen neun BMW M6 GT3 im Feld. Die Bühne für die...

Handball-Bundesliga: Erlangen siegt souverän gegen Balingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen hat am Abend das vorletzte Heimspiel der Saison 2016/17 gegen den HBW Balingen-Weilstetten deutlich mit 33:25 (15:12) gewonnen....

Disclaimer