Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68107

Ermittlungen über Vorfälle in Rostock werden fortgesetzt

Frankfurt/Main, (lifePR) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am heutigen Donnerstag beschlossen, die Ermittlungen wegen der Vorfälle beim Spiel der 2. Bundesliga zwischen dem FC Hansa Rostock und dem FC St. Pauli von 1910 am 26. September 2008 fortzusetzen. Nach den am Mittwoch vorgelegten Berichten von Hansa Rostock und der Rostocker Polizei wird der DFB-Kontrollausschuss nun zusätzliche Stellungnahmen anfordern, um sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen und so schnell wie möglich zu entscheiden, welche sportrechtliche Relevanz die Vorfälle vom 26. September haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Ticket-Vorverkauf für Motorrad GP 2018 hat begonnen!

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Heute, den 16. Oktober 2017, begann pünktlich um 8 Uhr der Ticket-Vorverkauf für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der 2018 vom 13....

Alessandro Zanardi und Lena Gercke zu Gast beim DTM-Finale - BMW gewinnt Herstellertitel in der Pirelli World Challenge

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer