Sonntag, 30. April 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632756

Aktueller Marktbericht Gesamtjahr 2016

zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds

(lifePR) (Hamburg, )
Starker Anstieg bei Kaufpreisen und Handelskursen am Gesamtmarkt
Immobilienbeteiligungen dominieren weiterhin den Zweitmarkt
Deutsche Zweitmarkt AG mit einem der erfolgreichsten Jahre seit Gründung


Gesamtmarktanalyse
Mit einem guten vierten Quartal beschließt der Zweitmarkt für geschlossene Fonds ein starkes Handelsjahr 2016: Während sich das am Markt gehandelte Nominalkapital im Vergleich zu 2015 leicht um 3,7 Prozent auf 263,59 Millionen Euro erhöht, steigt die Summe der Kaufpreise im gleichen Zeitraum sogar um 23 Prozent. Sie liegt bei 144,62 Millionen Euro. Der Durchschnitts­kurs der gehandelten Sonstigen Assets sowie der Schiffsfonds geht zwar leicht zurück, wird aber durch den deutlichen Anstieg bei Immobilienfonds in diesem Bereich mehr als ausge­glichen. Der durchschnittliche Handelskurs über alle Anlageklassen liegt so im Jahr 2016 bei fast 55 Prozent – und damit nahezu 17 Prozent höher als im Vorjahr.

Die Deutsche Zweitmarkt AG erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Insgesamt kam es im Jahr 2016 zu 6.344 Handelsabschlüssen – ein Anstieg von 6 Prozent gegenüber 2015. Was sich im bisherigen Jahresverlauf andeutete, bestätigt das 4. Quartal: Ausschlaggebend für den Anstieg von Kaufpreis und Handelskursen ist vor allem der starke Handel im Bereich Immobilienfonds, auf den mit knapp 63 Prozent wie gewohnt der größte Umsatzanteil entfällt. Die Assetklasse Schiffsfonds folgt mit 19,3 Prozent, die der Sonstigen Assets mit 17,7 Prozent.

Mit einem Nominalumsatz von 62,4 Millionen Euro und einem Kaufpreis von fast 33 Millionen Euro erzielt die Deutsche Zweitmarkt AG eines der stärksten Jahre seit ihrer Gründung 2006. Mit einem hohen Anteil an gehandelten Immobilienfonds (60 Prozent) sowie einigen großen Transaktionen konnte die DZAG im Jahr 2016 ihre Expertise in diesem Bereich weiter unterstreichen.

2017 möchte die Deutsche Zweitmarkt AG ihr Ergebnis bestätigen. Das Unternehmen setzt dabei vor allem auf die Vertiefung bestehender Geschäftsbeziehungen sowie den Aufbau neuer Geschäftsbereiche. Jan-Peter Schmidt, Vorstand der DZAG: „Als Partner für den Fondshandel müssen wir uns daran messen lassen, wie attraktiv und zugänglich wir den Zweitmarkt für Käufer, Verkäufer und Vermittler machen. Unsere schnellen und sicheren Abwicklungsprozesse sowie optimierte IT-Anbindungen haben Standards gesetzt und werden von uns laufend weiterentwickelt. Wir freuen uns darauf, den Zweitmarkt auch im Jahr 2017 weiter mitgestalten zu können!“

Deutsche Zweitmarkt AG

Die Deutsche Zweitmarkt AG vermittelt bereits seit dem Jahr 2006 erfolgreich Käufer und Verkäufer von Ver­mögens­anlagen im Zweitmarkt. Die internetbasierte Handelsplattform umfasst mehr als 45.000 Zweitmarktkurse aus allen Anlageklassen der geschlossenen Fonds - von Immobilien im In- und Ausland über Mobilien wie z.B. Schiffe und Flugzeuge bis zu Projekten für Erneuerbare Energien sowie Private Equity. Neben der unkomplizierten Handels­ab­wicklung bietet die Deutsche Zweitmarkt AG ihren Interessenten umfassende Informationen über langfristige Markt- und Kursentwicklungen sowie über die tagesaktuellen Kauf- und Verkaufsorder. Ob Privatanleger oder Institutionelle Investoren: Die ebenso professionelle wie persönliche Betreuung und der direkte Zugang zu potenziellen Kauf­interessenten machen die Deutsche Zweitmarkt AG zum leistungsstarken und verlässlichen Partner. Das Hamburger Unternehmen ist ein zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut und bei der Bundesanstalt für Finanz­dienstleistungs­aufsicht (BaFin) unter der ID 126273 gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Private Krankenversicherer 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer einen sehr guten privaten Versicherungsschutz sucht, muss nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen – ein Tarifvergleich lohnt sich in...

Frühling mit Hindernissen

, Finanzen & Versicherungen, Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie - Gesamtmasche e.V.

Die Unternehmen der Maschen- und Miederindustrie erwarten moderat steigende Umsätze bei weiter angespannter Ertragslage. Das ist das Ergebnis...

Diskussion - Auch wir werden älter - reicht die Rente?

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd lädt am Dienstag, 9.Mai 2017, 19 Uhr in das Oberhaus in Passau zu einer Diskussionsveranstal­tung...

Disclaimer