Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661197

Übergewicht schadet den Venen

Bad Bertrich, (lifePR) - Bei Übergewicht steigt das Risiko eine Venenerkrankung zu entwickeln oder zu verschlimmern enorm. Krampfadern, Venenentzündungen, offene Beine und gefährliche Thrombosen können die Folge sein.

Britische Forscher haben laut der Ärzte Zeitung online vom 03.07.2017 in einer groß angelegte Studie nachgewiesen, dass bei übergewichtigen Menschen das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen im Vergleich zu Menschen mit einem normalen Body-Mass-Index (BMI) doppelt so hoch ist, bei schwer übergewichtigen Menschen sogar fünfzehnfach höher als bei Normalgewichtigen. Die Wissenschaftler haben ingesamt 16 Studien aus den USA und Europa mit über 120.000 Teilnehmern ausgewertet. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin "Lancet Public Health" veröffentlicht (dx.doi.org/10.1016/S2468-2667(17)30074-9).

Zur Vorbeugung gegen Venenleiden bietet die Deutsche Venen-Liga e.V. kostenlos die Venenfibel an mit vielen Tipps für den Alltag und den Urlaub.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forscher rücken 100 Billionen Darmbewohner als „lebendes Schutzschild“ für die Gesundheit in den Fokus

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine unvorstellbar große Zahl: Etwa 100 Billionen Bakterien sind in unserem Darm „zu Gast“. Diese mikrobielle Wohngemeinschaft wiegt mit...

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist....

Selbstheilung mit homöopathischen Symbolen

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Das homöopathische Prinzip beruht darauf, dass ein Symptom eine bestimmte Frequenz ausstrahlt und das passende Heilmittel eine ähnliche Frequenz...

Disclaimer