Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62780

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz als familienbewusstes Unternehmen ausgezeichnet

Speyer, (lifePR) - Für ihre familienbewusste Personalpolitik hat die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz erneut das Zertifikat "Audit Beruf und Familie" erhalten. Die Auszeichnung wird von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung an Unternehmen verliehen, die sich dafür einsetzen, dass ihre Mitarbeiter Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können. Das Audit steht unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums und des Bundeswirtschaftsministeriums.

"Eine familienbewusste Unternehmenskultur ist eine Investition in die Zukunft", sagt Hartmut Hüfken, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. "Als Arbeitgeber und als Rentenversicherungsträger zeigen wir damit soziale Verantwortung und sichern uns langfristig das Können unserer Mitarbeiter." Auch den Kunden kommt das zu Gute: Dank flexibler Arbeitsformen sind die Berater am Servicetelefon unter der Woche bis 19:30 Uhr erreichbar. Bereits im September 2005 erhielt der rheinland-pfälzische Rentenversicherer das Grundzertifikat zum "Audit Beruf und Familie". Mit der erneuten Auszeichnung bestätigte die Hertie-Stiftung, dass die vor drei Jahren gesteckten Ziele erreicht sind und weitere Verbesserungen in Angriff genommen werden.

Neben vielfältigen Teilzeitmodellen, maßgeschneiderten Wiedereinarbeitungsprogrammen für Berufsrückkehrer, einem Eltern-Kind-Arbeitszimmer, Kinderferienbetreuung und einer Kinderbetreuungsbörse bietet die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz derzeit auch 34 Telearbeitsplätze an, weitere werden hinzu kommen. "Als weitere Ziele streben wir an, Väter, die Elternzeit beanspruchen, aktiv zu fördern und Mitarbeiter bei der Pflege von Familienangehörigen zu unterstützen", so Hüfken. "Denn auch Eltern haben Eltern."

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit Hauptsitz in Speyer betreut 1,3 Millionen Versicherte, 73 000 Arbeitgeber und zahlt 660 000 Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabilitation der regionale Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz, als Verbindungsstelle zu Frankreich und Luxemburg auch bundesweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bundesregierung muss sozialen Ausgleich schaffen

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Sicherheit, vom Einkommen ohne finanzielle Sorgen gut leben zu können, fordert die Diakonie in Württemberg, für alle Menschen. „Wir brauchen...

Aromatherapie für werdende Mütter

, Familie & Kind, Mankau Verlag GmbH

Alles, was wir riechen, kann starke Reaktionen hervorrufen. Insbesondere in der Schwangerschaft ist der Geruchssinn besonders ausgeprägt. Daher...

Die desinformierte Gesellschaft: Ist Medienkunde die beste Prävention?

, Familie & Kind, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Ein weiterer, vielfach wiederholter Vorschlag zur Bekämpfung von Desinformation leuchtet unmittelbar ein – ja er ist so sehr common sense, dass...

Disclaimer