Montag, 21. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 660837

Weniger Minijobber - im Haushalt mehr angemeldete Hilfen

Bochum, (lifePR) - Die Zahl der gewerblichen Minijobber in Deutschland ist im ersten Quartal 2017 um ein halbes Prozent oder 33.448 Personen gegenüber dem ersten Quartal 2016 gesunken. Dies stellt die Minijob-Zentrale in ihrem aktuellen Bericht fest. Demnach übten zum 31. März 2017 6.576.573 Personen einen Minijob in Handel, Industrie oder Handwerk aus. Während die Zahl der Frauen um mehr als 53.000 Personen sank, stieg die der Männer um 0,8% an. Mehr Rentner und mehr Unter-25-Jährige übten im letzten Quartal einen Minijob aus. Die Zahl der Ausländer stieg um 4% von 814.000 auf 847.000.

Immer mehr Minijobber zahlen in die Gesetzliche Rentenversicherung ein. Ihre Zahl stieg um 1,5% auf 1.201.698 Personen an.

In den Privathaushalten steigt die Zahl angemeldeter Minijobber weiter an. Sie betrug am 31. März 2017 299.196 Personen und damit rd. 5.500 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Vermehrt entscheiden sich Männer für die Zahlung des Eigenbeitrags zur Rentenversicherung, bei den Frauen ist der Anstieg nicht einmal so hoch wie der Zuwachs an Minijobbern.

Der Anstieg der Minijobber in Privathaushalten ist positiv zu bewerten, da nur angemeldete Haushaltshilfen legal beschäftigt sind.

Der vollständige Quartalsbericht steht unter http://www.minijob-zentrale.de/quartalsbericht zum Download bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Masterstudierende der TH Wildau beim internationalen Workshop für Strategisches Management in Poznań/Polen

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Eine Gruppe von zehn Studierenden des Masterstudiengangs Europäisches Management der Technischen Hochschule Wildau nahm vom 16. bis 19. April...

Datenschutzgrundverordnung - ganz praktisch

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Für viele Betriebe ist die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundvero­rdnung (DSGVO) ein Damoklesschwert. Denn sie müssen bis zu...

Portraitfotografie und Modellieren von Händen und Füßen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Portrait ist unumstritten ein wichtiges fotografisches Genre. Es stellt Fragen nach Identität und Abbildbarkeit von Individuen. Es hat den...

Disclaimer