lifePR
Pressemitteilung BoxID: 532994 (Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See)
  • Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
  • Pieperstraße 14-28
  • 44781 Bochum
  • http://www.kbs.de
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Buschfort
  • +49 (234) 304-82050

Knappschaft und Deutscher Kinderschutzbund setzen Hackedicht - Schultour der Knappschaft in 2015 fort

(lifePR) (Bochum, ) Die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. setzen sich seit 2010 gemeinsam gegen Jugendalkoholismus ein. Gemeinsames Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. In diesem Jahr sollen 15 weitere Schulen besucht werden. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 30. April möglich.

Bereits seit 2010 waren die Knappschaft, eine der größten Krankenkassen in Deutschland, und der größte Kinderschutzbund Deutschlands mit der "Hackedicht - Schultour der Knappschaft" bundesweit an 67 Schulen unterwegs. Bisher konnten etwa 19.200 Kinder und Jugendliche erreicht und für den Umgang mit Alkohol sensibilisiert werden. Zudem sind 640 Lehrkräfte und etwa 2.000 Eltern in das Projekt zur Alkoholprävention einbezogen worden.

Präventionsbedarf nach wie vor gegeben

Wie die aktuelle Krankenhausdiagnosestatistik für das Jahr 2013 des Statistischen Bundesamtes zeigt, besteht nach wie vor ein großer Bedarf an Alkoholprävention. So mussten 2013 insgesamt 23.267 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Dies sind immerhin 12,8 Prozent weniger als noch 2012.

Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft: "Wie die aktuellen Zahlen belegen, sind unsere Präventionsangebote wirksam. Gleichwohl ist jeder Fall ein Fall zu viel und wir werden uns weiterhin gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund für das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen einsetzen."

Nachhaltige Suchtprävention ohne erhobenen Zeigefinger

Im ersten Teil des Projekts, führt der Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp das unterhaltsame Bühnenprogramm "Hackedicht - oder was?" vor den Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 8 auf und regt ohne erhobenen Zeigefinger und mit Humor zum kritischen Nachdenken über die Risiken von übermäßigem Alkoholkonsum an. Anschließend kommt an einem Folgetag das Fachteam des Suchthilfevereins Condrobs e.V. an die Schulen, um die Nachhaltigkeit des Programms zu sichern.

Die Evaluationsergebnisse der ersten 30 Schulbesuche sowie die Rückmeldungen im letzten Jahr bestätigen den zielgruppengerechten und nachhaltigen Effekt des Alkoholpräventionsprojekts, wie der Kommentar eines Schülers zeigt: "Ich finde es echt cool, dass er [Eisi Gulp] so offen ist und uns so anspricht, wie wir sind. Er macht es auf unsere Weise".

Bewerbung

Weiterführende Schulen können sich ab sofort bis zum 30. April für einen der 15 Schulbesuche nach den Sommerferien wieder unter www.hackedicht-tour.de bewerben. Die Teilnahme am Projekt ist für Schulen kostenlos. Die Schulen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat.

Hintergrundinformationen

Weitere Informationen zur Schultour sowie die Evaluationsergebnisse der Schulbesuche 2010/2011finden Sie unter www.hackedicht-tour.de.

Die Krankenkasse Knappschaft gehört zum Verbundsystem der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Mit rund 1,7 Millionen Versicherten zählt sie zu den größten Krankenkassen in Deutschland. Sie ist "offen für alle" und damit unabhängig vom Beruf eine frei wählbare Krankenkasse. Die Knappschaft unterhält bundesweit über 100 Geschäfts- und Beratungsstellen. Weitere Infos unter www.knappschaft.de

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB): - Für die Zukunft aller Kinder!

Im DKSB (1953 in Hamburg gegründet) sind über 50.000 Einzelmitglieder in ca. 430 Ortsverbänden aktiv - und machen ihn zum größten Kinderschutzverband Deutschlands. Sie setzen sich gemeinsam mit über 10.000 Ehrenamtlichen und rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Kinder und gegen Missstände ein, drängen Politiker und Verwaltung zum Handeln und packen selber an. Der DKSB will Kinder stark machen, ihre Fähigkeiten fördern, sie ernst nehmen und ihre Stimme hören. Daher setzt sich der DKSB mit den Schwerpunktthemen Kinderrechte, Kinder in Armut und Gewalt gegen Kinder für die Kinder in unserem Land ein. Weitere Infos unter www.dksb.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.