Das erste E-Auto wird geladen

Knappschaft-Bahn-See rüstet Fuhrpark um

(lifePR) ( Bochum, )
220 Autos fahren im Namen der DRV Knappschaft-Bahn-See und damit für die Krankenkasse KNAPPSCHAFT, die Rentenversicherung und die Minijobzentrale bundesweit durch die Republik. Einer der größten deutschen Sozialversicherer hat sich jetzt vorgenommen, den Fuhrpark nach und nach mit Elektroautos zu bestücken.

„Uns zeichnet eine fortschrittliche, innovative Arbeitsweise im Sozial- und Gesundheitswesen aus. Grund genug, auch mit innovativer Technik einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Die Errichtung zweier Ladestationen und die Anschaffung unseres ersten E-Autos sind gut angenommen worden“, so Heinz-Günter Held, Direktor der Knappschaft-Bahn-See. Bis zum Jahr 2020 sollen rund 20 Prozent der Autos der KBS elektrobetrieben und damit umweltfreundlich sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.