lifePR
Pressemitteilung BoxID: 679750 (Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover)
  • Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
  • Lange Weihe 6
  • 30880 Laatzen
  • http://www.deutsche-rentenversicherung.de
  • Ansprechpartner
  • Wolf-Dieter Burde
  • +49 (511) 829-2634

Bis zum 45. Geburtstag: mit freiwilligen Beiträgen die Rente aufstocken

Ausbildungszeiten: Für wen sich das Nachzahlen auszahlt

(lifePR) (Laatzen, ) Schule, Ausbildung, Studium - bis junge Erwachsene im Beruf ankommen, kann es auch mal länger dauern. Wer denkt da schon an die Rente? Gerade für späte Berufseinsteiger kann es sich aber lohnen, die im Rentenkonto gespeicherten Daten im Blick zu behalten. Denn bis zum 45. Geburtstag können sie Zeiten der schulischen Ausbildung nachträglich mit freiwilligen Beiträgen auffüllen. Dadurch erhöht sich ihre spätere Rente, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig- Hannover jetzt mit.

Nachgezahlt werden kann für die Schulzeit zwischen dem 16. und 17. Geburtstag.

Die anschließenden ersten acht schulischen Ausbildungsjahre werden als Anrechnungszeiten im Rentenkonto berücksichtigt und können nicht weiter aufgefüllt werden. Frühestens ab dem 25. Geburtstag sind freiwillige Beiträge für weitere Monate möglich. Wer allerdings neben dem Studium sozialversicherungspflichtig beschäftigt war, kann hierfür keine freiwilligen Beiträge mehr zahlen.

Die Spannbreite der monatlichen Beiträge ist groß: Zwischen 84,15 und 1.187,45 Euro können Einzahler in diesem Jahr frei wählen. Im letzten Jahr nutzten rund 150 Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover nutzten diese Möglichkeit. Weitere Informationen gibt es auf www.deutscherentenversicherung- braunschweig-hannover.de sowie am kostenfreien Servicetelefon unter 0800 100048010.