Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62348

Termineinlagen im Aufwind

(lifePR) (Bonn, ) In stürmischen Börsenzeiten gehen die Privatanleger in Deutschland lieber auf Nummer sicher. Im Mai 2008 hatten sie 325 Milliarden Euro auf Termingeldkonten angelegt, vorrangig als Festgeld. Das sind 50 Prozent mehr als Ende 2005. Allein in den letzten fünf Monaten stieg das Volumen auf diesen Konten um 8 Prozent. Über die Hälfte der Anleger bevorzugt eine kurze Laufzeit bis zu maximal einem Jahr, 41 Prozent legen sich langfristig mit einer Anlagedauer über zwei Jahre fest. Nur fünf Prozent entscheiden sich für eine mittlere Laufzeit bis zu zwei Jahren. Kurzläufer wollen meist flexibel bleiben und kurzfristig auf sicher geparktes Geld zurückgreifen können, um eventuell wieder in bessere Chancen zu investieren. Langläufer schätzen die höheren Zinsen und lassen ihr Geld langfristig und sicher arbeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking

, Finanzen & Versicherungen, TÜV SÜD AG

Mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lassen sich immer mehr Alltagssituationen vereinfachen. Auch das Erledigen der eigenen Bankgeschäfte...

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Disclaimer