Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687026

Risikovorstand der DKB beendet Tätigkeit: Dr. Patrick Wilden übergibt an Alexander von Dobschütz

Berlin, (lifePR) - Der Risikovorstand der Deutschen Kreditbank AG (DKB), Dr. Patrick Wilden (60), scheidet nach 15 Jahren in dieser Position zum 31. Dezember 2017 aus dem Vorstand aus und tritt in den Ruhestand. Sein direkter Nachfolger wird Alexander von Dobschütz (47).

Dr. Patrick Wilden war nach 4 Jahren als Sprecher in der Frankfurter Niederlassung der BayernLB 2003 in den Vorstand der DKB gewechselt. Dr. Johannes-Jörg Riegler, Vorstandsvorsitzender der BayernLB, dankte Dr. Patrick Wilden für seine außerordentlichen Leistungen: „Herr Dr. Wilden hat in seiner Zeit in der BayernLB und danach als Vorstandsmitglied unseres Tochterunternehmens DKB einen großen Beitrag für die positive Entwicklung des BayernLB-Konzerns geleistet. In seinen 15 Jahren im Vorstand hat er den äußerst erfolgreichen Weg der Deutschen Kreditbank AG entscheidend mitgestaltet.“

Sein Nachfolger Alexander von Dobschütz wechselt ebenfalls von einer Führungsposition in der BayernLB in den Vorstand der DKB: Der Diplom-Ingenieur und gelernte Bankkaufmann, der auch über einen Master in International Business und Export Management verfügt, hatte in der BayernLB zuletzt 8 Jahre lang den Bereich „Global Structured &Trade Finance“ geleitet und dabei direkt an den Vorstand berichtet.

Deutsche Kreditbank AG

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin gehört mit rund 3.300 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 75 Mrd. Euro zu den TOP-20-Banken in Deutschland. Mehr als 80 Prozent ihrer Bilanzsumme setzt die DKB in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Sie betreut Geschäftskunden aus den Branchen Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und erneuerbare Energien. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 3,6 Mio. Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Manche Dachschäden kündigen sich im Wetterbericht an

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste: „Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“....

Test: Mehrwertkonten 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ein Girokonto mit Vergünstigungen, Versicherungen und weiteren Service-Extras – das offerieren einige Banken und Sparkassen ihren Kunden unter...

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Disclaimer