Über 8,5 Millionen Euro an Berliner Einrichtungen

(lifePR) ( Berlin, )
.
- Zweite Ausschüttung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin im Jahr 2012
- 37 Einrichtungen erhalten insgesamt über 8,5 Millionen Euro

In seiner zweiten Sitzung 2012 hat der Stiftungsrat der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin über 8,5 Millionen Euro ausgeschüttet. 1,6 Millionen Euro erhält der Berliner Sport. Die weiteren Mittel verteilen sich auf 35 Einrichtungen in Berlin. Insgesamt konnten so im ersten Halbjahr diesen Jahres 65 gemeinnützige Projekte mit 16,5 Millionen Euro unterstützt werden.

Hier nähere Informationen zu einigen der geförderten Projekte.

Kulturfabrik Lehrter Str. 35 e.V.:
KULTURFABRIK Moabit wird saniert

Ob Konzerte oder Theater, Kino oder Partys, Ausstellungen oder Politdiskussionen - die urbane KULTURFABRIK Moabit in der Lehrter Str. 35 wird auch in den nächsten Jahren für Kiezbewohner und Besucher ihre Pforten öffnen. Denn das 1911 für den Wertheim-Konzern erbaute Fabrikgebäude kann durch die Unterstützung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin endlich saniert werden. Die Stiftung hat für den geplanten Innenausbau eine grundsätzliche Zusage bis zu 1,6 Mio. Euro erteilt.

Der gemeinnützige Verein Kulturfabrik Lehrter Str. 35 e.V. hatte das 20 Jahre lang leer stehende Gebäude 1991 wieder mit Leben gefüllt und mit nachbarschaftlichem Engagement bestmöglich instand gehalten. Doch der weitere Verfall des maroden Gebäudes konnte damit nicht aufgehalten werden, in Teilen wurde die Nutzung bereits baupolizeilich untersagt. "Dank der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin hat das einzige soziokulturelle Zentrum des Stadtteils Moabit wieder eine Zukunft", so Stefan Fürstenau, Vorstand des Kulturfabrik Lehrter Str. 35 e.V.

Auch die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die seit Jahren fester Bestandteil des Programms der KULTURFABRIK Moabit ist, kann damit weitergeführt werden.

Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V.
Barrierefreier Tourismus: Eine App für die Altstadt Köpenick

Seit zwei Jahren können auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, vor allem Gehbehinderungen, Hör- und Sehschäden, einen barrierefreien Stadtrundgang durch Köpenick erleben. Dem dafür entwickelten Multimedia- Guide, der von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie finanziell unterstützt wurde und inzwischen äußerst erfolgreich eingesetzt wird, will der Tourismusverein Treptow-Köpenick jetzt eine App "Altstadtführung Köpenick" für IPhone und Android folgen lassen. Auch diese soll zu rund 20 Stationen führen, u.a. zum historischen Rathaus mit dem Hauptmann von Köpenick und zum barocken Bauensemble auf der Schlossinsel.

Katrin Reiche-Kurz, Geschäftsführerin des Tourismusvereins erklärt: "Gerade für Menschen mit Behinderungen müssen die Barrieren für den Zugang zu zeitgemäßer Informationstechnik beseitigt werden. Wir sind froh, dass uns die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin wiederum bei unserer Arbeit für einen barrierefreien Tourismus unterstützt."

Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gewährte dem Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V. für dieses Projekt eine Zuwendung in Höhe von bis zu 30.300 Euro.

Sport:Kultur e.V.
Einzigartige Fußball-Route durch Berlin

Es gibt für die Berliner und ihre Gäste aus aller Welt viele geschichtliche, kulturelle und politische Routen quer durch Berlin - jetzt soll eine neue hinzukommen: eine Fußball-Route.

Diese führt ab 2013 zu zirka vierzig authentischen Standorten der Hauptstadt, an denen mit dem "runden Leder" große und kleine Geschichte geschrieben wurde. Dabei geht es nicht nur zu Hertha, Union, BFC Dynamo und Türkiyemspor, zu den Zielen sollen neben dem Olympiastadion, in dem 1974 und 2006 WM-Spiele ausgetragen wurden und seit 1985 auch das jährliche Finale des DFB-Pokals stattfindet ("Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin") auch der älteste Fußballverein Deutschlands Germania 1888 in Tempelhof und das Deutsche Fußball-Museum in Lichtenberg gehören.

"Wir sind überzeugt, dass diese einzigartige Fußball-Route einen dauerhaften Beitrag für den Berliner Sport sowie für soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement leisten kann", so Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes und Vorsitzender des Sport:Kultur e.V. Die neue Fußball-Route wird auch als Fahrradtour erlebbar sein, Ausgangspunkt der drei Hauptrouten ist das Brandenburger Tor.

Der Sport:Kultur e.V. erhält von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin für die Realisierung der Fußball-Route Berlin eine Zuwendung in Höhe von bis zu 85.000 Euro.

Die Theaterexperten gGmbH:
BKA-Theater macht sich schick zum 25. Geburtstag

Pünktlich zum 25.Geburtstag im Jahr 2013 kann sich das BKA-Theater am Kreuzberger Mehringdamm richtig schick machen. Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gewährt der Theaterexperten gGmbH für dringende Sanierungsarbeiten an der über Berlin hinaus bekannten Spielstätte eine Zuwendung in Höhe von bis zu 250.000 Euro. Die Mittel sollen vor allem für die Modernisierung des Zuschauersaales, der sanitären Anlagen und der Veranstaltungstechnik verwendet werden.

Franziska Keßler, Geschäftsführerin und Künstlerische Leiterin: "Damit können wir wieder die Voraussetzungen für einen glänzenden und störungsfreien Spielbetrieb schaffen, unseren gewachsenen Bühnenstars und ihrem Publikum das richtige Umfeld bieten und vor allem dem Namen Entdeckerbühne auch langfristig wieder alle Ehre machen." Künstler wie Ades Zabel, der mit seinem neu erschaffenen Genre "Neuköllnical" im BKA Trends setzt, sowie Tim Fischer, Michael Mittermaier, Gayle Tufts, Helge Schneider und Rosenstolz feierten auf der Bühne des BKA-Theater ebenso ihre ersten Erfolge wie das Puppentheater Hans Wurst Nachfahren.

Die Theaterexperten gGmbH hatte die Berliner Kabarett Anstalt 2005 übernommen und seitdem mit eigenen Inszenierungen und Gastspielen wieder einen großen Künstler- und Publikumsstamm aufgebaut.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.