Seenotretter im Einsatz für Traditionssegler

(lifePR) ( Bremen, )
Die Seenotretter der Station Bremerhaven der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben gestern, den 10. September 2017, den Traditionssegler „Verandering“ mit 26 Menschen an Bord, darunter viele Kinder, nach Maschinenschaden sicher in den Hafen gebracht.

Bereits gegen 10 Uhr hatte der Skipper auf dem Weg von Fedderwardersiel nach Bremerhaven den Seenotrettern Schwierigkeiten mit der Maschine gemeldet. Unter Segeln konnte die Fahrt jedoch zunächst in Absprache mit der Verkehrszentrale des Wasser- und Schifffahrtsamtes sicher fortgesetzt werden. Beim Anlaufen von Bremerhaven liefen die Seenotretter der „Verandering“ mit dem Tochterboot CHRISTIAN des Seenotrettungskreuzers HERMANN RUDOLF MEYER entgegen und begleiteten es sicherheitshalber. Vor dem Hafen übergaben sie eine Schleppleine und brachten das 24 Meter lange, über 100 Jahre alte Traditionsschiff sicher an die Pier im Geestevorhafen.

Bei der „Verandering“ handelt es sich um ein Jugend-Schiffprojekt der Bremischen Evangelischen Kirche. Die Schiffsführung bedankte sich bei den Seenotrettern mit einer Lage Kaffee und Kuchen für die Unterstützung.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.