Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69851

Kooperation von Magyar Nemzeti Bank und Europäischer Zentralbank zur Unterstützung der Euro-Liquidität zuführenden Instrumenten der MNB

(lifePR) (Frankfurt, ) Am 10. Oktober 2008 kündigte die Magyar Nemzeti Bank (MNB) neue Offenmarktgeschäfte zur Unterstützung der Liquidität am nationalen Devisenswapmarkt an. Heute nun geben die MNB und die Europäische Zentralbank (EZB) gemeinsam eine Vereinbarung zur Förderung der Euro- Liquidität zuführenden Instrumente der MNB bekannt.

Die MNB und die EZB haben eine Vereinbarung über Repogeschäfte getroffen, die es der MNB ermöglicht, Kredite von bis zu 5 Mrd EUR zu erhalten, um ihre geldpolitischen Operationen zusätzlich zu unterstützen.

Weitere Angaben zu den Devisenswap-Tendern der MNB finden sich auf deren Website (www.mnb.hu).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Ratgeber für Vermieter von Ferienimmobilien – das Standardwerk von Stefanie Schreiber erscheint in der 3. aktualisierten Auflage

, Finanzen & Versicherungen, Servitus Wirtschaftsberatung und Coaching

Sie erklärt in ihrem Fachbuch in elf Schritten, wie der Vermögensaufbau und auch die Steuerersparnis mit dieser Anlageform funktionieren. Betriebswirtschaftli­ch...

Studie: Autobanken 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ob Ratenkredit oder 3-Wege-Finanzierung – Autokäufer können aktuell von niedrigen Effektivzinssätzen profitieren, eine Null-Prozent-Finanzierung...

Disclaimer