Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69851

Kooperation von Magyar Nemzeti Bank und Europäischer Zentralbank zur Unterstützung der Euro-Liquidität zuführenden Instrumenten der MNB

(lifePR) (Frankfurt, ) Am 10. Oktober 2008 kündigte die Magyar Nemzeti Bank (MNB) neue Offenmarktgeschäfte zur Unterstützung der Liquidität am nationalen Devisenswapmarkt an. Heute nun geben die MNB und die Europäische Zentralbank (EZB) gemeinsam eine Vereinbarung zur Förderung der Euro- Liquidität zuführenden Instrumente der MNB bekannt.

Die MNB und die EZB haben eine Vereinbarung über Repogeschäfte getroffen, die es der MNB ermöglicht, Kredite von bis zu 5 Mrd EUR zu erhalten, um ihre geldpolitischen Operationen zusätzlich zu unterstützen.

Weitere Angaben zu den Devisenswap-Tendern der MNB finden sich auf deren Website (www.mnb.hu).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Preiserhöhung fürs Konto nicht immer wirksam

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Erhöhen die Banken die Kontoführungsgebühre­n, müssen sie ihre Kunden schriftlich darüber informieren. Aber Achtung! Die ARAG Experten raten...

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 für die Sparkasse Bremen

, Finanzen & Versicherungen, Die Sparkasse Bremen AG

. Gewinn stieg deutlich auf über 32 Millionen Euro Klarer Marktführer in Bremen bei Privat- und Firmenkunden Auszeichnung als einer der besten...

Disclaimer