Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61537

Förderung von Graduiertenkollegs in Frankfurt am Main und in Halle/Jena durch die Stiftung „Geld und Währung“

(lifePR) (Frankfurt, ) Nach einer öffentlichen Ausschreibung hat die Stiftung "Geld und Währung" den Zuschlag für zwei Graduiertenkollegs auf dem Gebiet der Währungs- und

Finanzstabilität erteilt:

- Die Goethe-Universität Frankfurt am Main erhält Fördermittel für ein englischsprachiges Graduiertenkolleg "Law and Economics of Money and Finance".
- Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Friedrich-Schiller-Universität Jena bekommen Mittel für ein gemeinsames Graduiertenkolleg
"Konstitutionelle Grundlagen globalisierter Finanzmärkte - Stabilität und Wandel".

Die Stiftung "Geld und Währung" unterstützt damit eine moderne Doktorandenausbildung, mit der zugleich die wissenschaftliche Qualifikation der Teilnehmer und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen gesteigert werden sollen. Der Großteil der Fördermittel - insgesamt je 1,5 Mio Euro über fünf Jahre - wird für Stipendien verwandt. In einem zweijährigen verbindlichen Kursprogramm vertiefen die Teilnehmer der Kollegs ihr Wissen aus dem vorangegangenen Studium; ein drittes Förderjahr dient dem Abschluss der Dissertation.

Durch die interdisziplinär arbeitenden Graduiertenkollegs wird das Zusammenwirken von Rechts- und Wirtschaftswissenschaften durch die Stiftung gezielt gefördert. Wir versprechen uns davon wichtige Impulse für die Forschung in dem Themenkomplex Geld und Währung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking

, Finanzen & Versicherungen, TÜV SÜD AG

Mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lassen sich immer mehr Alltagssituationen vereinfachen. Auch das Erledigen der eigenen Bankgeschäfte...

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Disclaimer