Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138117

Mutige neue Firmen

High-Tech-Gründungen in den USA

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die USA sind eine der weltweit gründerfreundlichsten Regionen. In keiner anderen entwickelten Ökonomie gibt es mehr Unternehmensgründungen. Business Angels und Venture-Capital-Fonds investieren viel Geld, und immer wieder gelingt es einigen Gründern, in den Olymp der großen Unternehmen aufzusteigen. Dies verschafft den USA einen Vorteil bei der Umsetzung neuer Ideen in erfolgreiche Produkte und sichert die technologische Vormachtstellung gegenüber aufstrebenden Mächten wie China oder Indien.

Rund 4% aller Startups in den USA wurden in High-Tech-Branchen gegründet. In den letzten 10 Jahren ist ihr Anteil im Trend gestiegen - dank eines steten Zustroms an neuen Ideen und dem Unternehmergeist, diese an den Markt zu bringen.

Gründer brauchen Geschick, Ressourcen und Aufstiegswillen. Eine gut ausgebildete Mittelschicht, inklusive talentierter Immigranten, ist der beste Nährboden für Gründer. Im Alter von 42 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit einer Gründung am höchsten - jugendlicher Eifer und Lebenserfahrung sind in Balance.

Banken geben am meisten Kapital. Eine neue Untersuchung zeigt, dass Banken und Kreditkarten-Gesellschaften rund 39% der Gründungsfinanzierung leisten - mehr als jede andere Quelle. High-Tech-Firmen tendieren zu einem höheren Eigenkapitalanteil, aber auch sie ziehen umfangreiche Kreditlinien.

Finanzkrise unterstreicht Bedeutung innovativer Gründungen. Sie können aus der Krise sogar Vorteile ziehen, da die ansonsten mächtigen Platzhirsche in der Krise verletzlich sind. Es ist kein Zufall, dass über die Hälfte aller heutigen Fortune 500-Unternehmen in einer ökonomischen Schwächephase gegründet wurden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer