Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 219836

Neue Veröffentlichung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Demenz - Praxishandbuch für den Unterricht

Berlin, (lifePR) - Wenn die Großmutter oder der Großvater eine Demenz entwickelt, die eigene Familie nicht mehr erkennt oder sich merkwürdig verhält, kann das bei Kindern und Jugendlichen Irritationen und Ängste auslösen. Mit dem neuen "Demenz - Praxishandbuch für den Unterricht" will die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Krankheitsbild der Demenz zu einem Thema in den Schulen machen. Durch die Beschäftigung mit dem Thema im Rahmen des Unterrichts, in Firm- oder Konfirmandengruppen oder an Projekttagen erfahren Kinder und Jugendliche etwas über demenzielle Erkrankungen, entwickeln Verständnis und lernen mit den Erkrankten umzugehen.

Dazu sagte Heike von Lützau-Hohlbein, die Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: "Wir müssen bei Kindern und Jugendlichen anfangen, wenn wir eine Gesellschaft wollen, die Verständnis und Sensibilität für Menschen mit Demenz zeigt."

Das Handbuch enthält eine Fülle von ausgearbeiteten Vorschlägen, um das Thema Demenz im Rahmen verschiedener Fächer wie Deutsch, Religion oder Biologie und an verschiedenen Schularten in den Unterricht aufzunehmen. Dabei werden unterschiedliche Zugänge und abwechslungsreiche Möglichkeiten der Umsetzung vorgestellt, vom Alterssimulator über Rollenspiele bis hin zur Entwicklung eigener Projekte. Die zugehörige DVD enthält unter anderem Powerpoint-Präsentationen und Ausschnitte aus dem Film "Apfelsinen in Omas Kleiderschrank".

An mehreren Schulen wurde das Handbuch bereits getestet. Vielfach zeigte sich, dass Kinder und Jugendliche von der Beschäftigung mit dem Thema "Demenz" profitieren und ihnen beispielsweise die Kontakte mit Heimbewohnern viel Spaß machten.

Die Erstellung des Handbuchs wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Hintergrundinformationen:

Heute leben in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 2,6 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist ein gemeinnütziger Verein. Als Bundesverband von derzeit 123 Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden vertritt sie die Interessen von Demenzkranken und ihren Familien. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 - 171017 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 / 259 37 95-14 (Festnetztarif).

Internetseite zum Thema Demenz für Schüler und Jugendliche: www.alzheimerandyou.de

Handbuch: "Demenz - Praxishandbuch für den Unterricht", DIN A4-Ordner mit DVD, Deutsche Alzheimer Gesellschaft 2011, 10,- €.

Bestellung: Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Friedrichstraße 236, 10969 Berlin, Tel: 030 / 259 37 95 - 0, mailto:info@deutsche-alzheimer.de

Anforderung von Rezensionsexemplaren: Tel. 030 / 259 37 95 - 0, mailto:ulrike.oerter@deutsche-alzheimer.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Seniorenresidenzen 2018

, Gesundheit & Medizin, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer sich im Alter in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlt und die nötigen finanziellen Mittel hat, für den sind Seniorenresidenzen eine...

Nur noch 0,1 Prozent* pro Euro ab 60.000 Euro Abrechnungsvolumen

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Für die komfortable Abrechnung von Pflegedienstleistung­en über die Onlineplattform des DMRZ (Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH) werden die...

ICE AESTHETIC enters the UK – Medizinische Kryolipolyse in London

, Gesundheit & Medizin, ICE AESTHETIC GmbH

Nicht nur in Deutschland erfreut sich die innovative Behandlungsmethode der Kryolipolyse wachsender Beliebtheit. Im Vereinigten Königreich ist...

Disclaimer