Montag, 26. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 368516

Gruppen für Menschen mit Demenz werden dringend gebraucht!

Fachtagung in Köln

Berlin, (lifePR) - Jedes Jahr erkranken in Deutschland fast 300.000 Menschen an einer Demenz. Gruppen, die die Betroffenen nach der Diagnose auffangen, werden dringend benötigt; bisher gibt es davon viel zu wenige. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) unterstützt den Aufbau von Gruppen für Menschen am Anfang einer Demenz durch Weitergabe von Wissen und Vernetzung von Interessierten.

Für die Betroffenen bedeutet die Diagnose Demenz meist einen Schock. "Die Krankheit ist für mich eine große Kränkung" formulierte es Viktoria von Grone aus der Gruppe "Dementi", Duisburg, auf der Tagung "Gemeinsam Neues entdecken" in Köln. Die Fachtagung wurde am 19. November von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, der Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen und dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften in Nordrhein-Westfalen gemeinsam veranstaltet. An der Tagung nahmen 130 Menschen teil - Betroffene ebenso wie Leiterinnen und Leiter von Gruppen und Interessierte -, um verschiedene Konzepte von Gruppen für Menschen mit beginnender Demenz vorzustellen und kennen zu lernen.

Die bestehenden Gruppen haben ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Bei einigen stehen Gespräch und Austausch im Vordergrund, bei anderen gemeinsame Freizeitaktivitäten. Allen gemeinsam ist, dass die Zuwendung, das Gehörtwerden und Zusammensein in der Gruppe den Teilnehmern Kraft und Sicherheit gibt. "Ich gehe jetzt offen mit meiner Krankheit um", sagte ein Aktiver der Selbsthilfegruppe Demenz aus Königswinter. Die "freundschaftliche Herzlichkeit" in den Gruppen, in denen sich "keiner etwas vormacht" und in denen Vergesslichkeit kein Manko ist, wurde von vielen Betroffenen als besonders wichtig hervorgehoben.

Die Botschaft an die professionell Tätigen lautete daher, den Aufbau solcher Gruppen organisatorisch zu unterstützen und Menschen mit Demenz zur Teilnahme zu ermutigen, denn "so kommen wir gemeinsam weiter.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft organisiert seit 2010 regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch zwischen den Gruppen. Informationen zu den Gruppen für Menschen mit beginnender Demenz in Deutschland gibt die Geschäftsstelle der DAlzG.

Hintergrundinformationen

Heute leben in Deutschland etwa 1,4 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der Bundesverband von derzeit 133 regionalen Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 - 171017 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 / 259 37 95-14 (Festnetztarif).

Informationen von und für Menschen mit Demenz sind auf der Homepage der DAlzG zu finden unter http://www.deutsche-alzheimer.de/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aktionstag "Körper-Scan": Schmerzen zuordnen, Symptome deuten

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Jeder kennt es. Es zwickt mal hier, es zwickt mal da. Einige Beschwerden gehen schnell vorüber, andere halten sich und gehen in chronische, immer...

Alles über das künstliche Knie

, Gesundheit & Medizin, Klinikum Esslingen GmbH

Wenn das Knie dauerhaft Probleme macht und das Laufen beschwerlich ist, stellt sich für viele Betroffene die Frage, ob ein künstliches Kniegelenk...

Welche Wundauflagen sind weiterhin erstattungsfähig?

, Gesundheit & Medizin, Initiative Chronische Wunden e.V.

Bericht über die Sachverständigen-Anhörung zur Änderung der Arzneimittel-Richtlinie beim Gemeinsamen Bundesausschuss am 20.02.2018 Nach der...

Disclaimer