Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661389

Zweite Etappe des DERBY Dressage Cup bei den Bettenröder Dressurtagen

Münster/Hannover, (lifePR) -
Zweite Wertungsprüfung im DERBY Dressage Cup.
Starkes Teilnehmerfeld bei den Bettenröder Dressurtagen


Der vom Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) und dem Unternehmen DERBY Spezialfutter GmbH entwickelte DERBY Dressage Cup sieht bei den Bettenröder Dressurtagen vom 6. bis 9. Juli 2017 seine zweite Etappe. Die Serie ist eine Plattform für junge Talente im Sattel, wie auch für junge Pferde. Auf welch großes Interesse die Nachwuchsförderserie auf Spitzenniveau stößt, zeigt schon der Umstand, dass 37 Paare aus dem gesamten Bundesgebiet für die Prüfung bei dem Turnier im südniedersächsischen Bettenrode im Landkreis Göttingen genannt haben.

Ausgeschrieben ist die Dressurserie auf dem Niveau der Klassen Intermediaire A und B für unter 25-jährige Reiter sowie für ältere Reiter mit Nachwuchspferden. Das Ziel des DERBY Dressage Cup ist die gezielte Nachwuchsförderung junger Dressurreiter im Deutschen Dressursport und der Aufbau von Spitzensportlern für die Zukunft. Junge Talente haben die Chance sich auf ausgesuchten Turnierstandorten und bei speziellen Prüfungen mit ihrem Können zu empfehlen und mit ihren Leistungen zu überzeugen. Am Ende des Jahres werden die vielversprechendsten Talente ausgewählt und erneut beim Finale in Münster, jeweils im Januar, gesichtet. Die Paare erhalten nach der Bewertung durch eine Expertenjury einen Zuschuss zur Förderung ihrer sportlichen Zukunft.

Auf insgesamt drei Qualifikationsturnieren sowie dem Finale im Januar 2018 in Münster bietet der DERBY Dressage Cup Dressurreiterinnen und –reitern zwischen 18 und 25 Jahren auf renommierten Spitzenturnieren die Chance, in Prüfungen der anspruchsvollen Kategorie Intermediaire A und Intermediaire B an den Start zu gehen. „Es geht bei der Serie darum, jungen Talenten, die vor der Entscheidung stehen, eine Karriere im Leistungssport anzustreben oder sich doch stärker dem Studium oder dem beruflichen Werdegang zu widmen, den Weg in den Spitzensport zu erleichtern“, so Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer der DERBY Spezialfutter GmbH.

Für die Intermediaire A, die am Samstagmorgen ab 8 Uhr in Bettenrode beginnt, haben 37 Paare genannt. Darunter die Nachwuchstalente Mareike Flege (Königslutter) und Katharina Tascher (Frankfurt), die bei der ersten Station anlässlich des Internationalen Dressur- und Springturniers in Dortmund die Plätze drei und vier belegt hatten. Die besten zehn Paare aus der Intermediaire A qualifizieren sich für die Intermediaire B, die am Sonntagmorgen ab 10.30 Uhr ausgetragen wird.

Die Stationen des DERBY Dressage Cups 2017 / 2018 sind:


SIGNAL IDUNA CUP Dortmund (2. bis 5. März)
Bettenröder Dressurtage (6. bis 9. Juli)
AGRAVIS-Cup Oldenburg (2. bis 5. November)
Finale beim K+K Cup Münster (10. bis 14. Januar 2018)


Weitere Informationen unter: www.derby.de

DERBY Spezialfutter GmbH

Die Derby Spezialfutter GmbH ist eine Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, einem modernen Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit rund 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Formel E: Kostendeckelung bleibt in jedem Fall

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel E will an ihrem strengen Budgetdeckel festhalten, trotz ihres wachsenden Erfolges und der steigenden Zahl an finanzstarken Herstellerteams....

Disclaimer