lifePR
Pressemitteilung BoxID: 204059 (Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg)
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg
  • Haußmannstr. 6
  • 70188 Stuttgart
  • https://www.paritaet-bw.de
  • Ansprechpartner
  • Hina Marquart
  • +49 (711) 2155-207

"Engagement gewinnt!

"SUPER-FSJ'lerin" in Stuttgart vom Paritätischen Wohlfahrtsverband ausgezeichnet

(lifePR) (Stuttgart, ) Im Rahmen des "Internationalen Tags des Ehrenamts" verleiht der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg e.V. zum dritten Mal Preise für herausragendes soziales Engagement. Unter dem Motto "Engagement gewinnt" schlugen 50 Mitgliedsvereine aus dem ganzen Land rund 100 freiwillig Engagierte vor. Mit dem Preis will der PARITÄTISCHE das freiwillige Engagement jedes Einzelnen herausstellen und öffentlich anerkennen. 17 Sachpreise im Wert von je 200 Euro gehen an die SUPER-Engagierten im PARITÄTISCHEN in den Kategorien klassisches Ehrenamt, FSJ, Zivildienst, Generationenübergreifender Freiwilligendienst, Vorstandsarbeit und Kulturinitiativen und der Sonderkategorie 2010 "SUPER-Engagierte Unternehmen". Die Preisverleihung für alle TeilnehmerInnen findet heute Rahmen eines "Dankeschönfestes" in der Jugendherberge in Stuttgart statt.

"Unser Sozialstaat befindet sich im Umbruch. Deshalb wird es immer wichtiger, dass Menschen über ihren Tellerrand blicken und sich für andere einbringen", betont Tobias David, stellvertretender Landesvorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg. "Immer mehr Menschen befinden sich in Übergangsphasen oder scheiden frühzeitig aus dem Erwerbsleben aus. Oftmals Menschen mit viel Erfahrung und Knowhow, die sich gerne durch freiwilliges Engagement eine neue Herausforderung suchen. Wir als Paritätischer sehen unsere Aufgabe darin, neue Entwicklungen im Bürgerschaftlichen Engagement aufzugreifen wie den "Freiwilligendienst aller Generationen", den wir in Kooperation mit dem Land derzeit umsetzen, die Rahmenbedingungen für freiwillig Engagierte zu verbessern und mit Blick auf den auslaufenden Zivildienst den neuen "Bundesfreiwilligendienst" praxistauglich zu machen", so David.

In Stuttgart geht in der Kategorie "Super-FSJ'lerin" der Preis an Julia Holzwarth. Sie absolvierte das Freiwillige Soziale Jahr ((FSJ) bei der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Holzwarth hat sich in herausragender Weise im Rahmen des FSJ engagiert. Besonders am Herzen lag ihr dabei die Radioarbeit. Dazu gehörte das Paritätische Kinderklinikradio im Olgahospital "Radio RiO. 1 - 2 Mal pro Woche hat Julia Holzwarth mit den SchülerInnen der Schule für Kranke am Olgahospital und mit den jungen PatientInnen aus der Akutklinik Radio gemacht. Dabei ist es ihr jedes Mal gelungen, Kinder zu motivieren, Interviews mit Krankenschwestern, Ärzten oder MitpatientInnen zum Thema "Leben im Krankenhaus" zu führen oder über die eigene Krankheit und die Erfahrungen im Krankenhaus zu sprechen. Außerdem war sie einmal pro Woche verantwortlich für die Produktion des Sozialmagazins des Paritätischen bei HoRadS, dem Hochschulradio Stuttgart. Mit Spaß beim Einsatz, guter Laune und bereichernden Ideen im Team hat sich Julia Holzwarth im Rahmen ihres FSJ eingebracht. Für dieses herausragende Engagement bekommt Julia Holzwarth heute vom Paritätischen Wohlfahrtsverband einen Preis.

Die Liste aller Preisträger finden Sie ab Montag, 06.12.2010 unter www.paritaet-bw.de.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg

Der PARITÄTISCHE ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Er ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Ihm sind in Baden-Württemberg über 800 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen. Dort engagieren sich 24.000 freiwillige HelferInnen, 1500 TeilnehmerInnen am Freiwilligen Sozialen Jahr und 2000 Zivis in allen Bereichen sozialer Arbeit und sozialen Engagements.